A B C D E F G H I K L M N O P R S T U V W Z

Fett-weg-Spritze

Die Fett-weg-Spritze (oder Fettwegspritze) dient der Auflösung von Fettzellen (Lipolyse). Dementsprechend wird sie auch Injektionslipolyse genannt. Sie wird seit Beginn der 2000er-Jahre eingesetzt und dient der Behandlung kleiner Fettpolster am Körper oder im Gesicht.

Was ist die Injektionslipolyse (“Fett-weg-Spritze“)?

Für die Injektionslipolyse hat sich umgangssprachlich der anschauliche Begriff Fett-weg-Spritze oder Fettwegspritze durchgesetzt. Die Bezeichnungen beziehen sich auf die Wirkung der Spritze: Es wird ein Mittel injiziert, das Fettdepots auflösen soll. Der Wirkstoff der Fett-weg-Spritze ist häufig eine Mischung aus Phosphatidylcholin und Desoxycholsäure. Es gibt jedoch auch Präparate mit etwas anderer Zusammensetzung. In Kombination bewirken diese Inhaltsstoffe, dass die Hülle der Fettzellen durchlässig wird. Das Fett wird freigesetzt, abgebaut und über die Lymphbahnen abtransportiert.1

Wo kann die Fett-weg-Spritze angewendet werden?

Die Fettwegspritze wird eingesetzt, um kleine bis maximal mittelgroße Fettpolster am Körper oder im Gesicht zu reduzieren. Da sie nur in einem kleinen Bereich wirksam ist, stellt sie keine Alternative zu einer Fettabsaugung oder zu einer Gewichtsreduktion dar, kann jedoch bei lokal begrenzten Fettdepots eine geeignete Behandlungsmöglichkeit darstellen.2

Mögliche Anwendungsbereiche der Injektionslipolyse

  • Medizinischer Einsatz, beispielsweise bei Fettembolien.
  • Entfernung von Fettdepots im Gesicht oder am Hals (beispielsweise Doppelkinn).3
  • Einsatz im Bereich von Hüften, Gesäß, Oberschenkeln, Arme oder Bauch.
  • Anwendung bei Cellulite.
  • Korrektur von Unregelmäßigkeiten oder kleineren, übrigen Fettpolstern nach einer Fettabsaugung.

Risiken der Fett-weg-Spritze

Für die Anwendung einer Injektionslipolyse wird die zu behandelnde Stelle desinfiziert und lokal betäubt. Die Injektion der Fettwegspritze erfolgt mit dünnen Nadeln, wobei viele Einstiche nötig sind, um die Wirkstoffe gleichmäßig im Gewebe zu verteilen. Der Fettabbau dauert danach mehrere Woche.

Es besteht das Risiko für Rötungen, Schwellungen und blaue Flecke im Bereich der Einstichstellen. Seltener kann es auch zu Infektionen, Abszessen oder Nekrosen kommen. Die Risiken lassen sich vermindern, wenn die PatientInnen anschließend das behandelte Gewebe schonen und starken Druck (enge Jeans, langes Sitzen) oder intensive Bewegung meiden.

Quellen

  1. Duncan DI, Palmer M. Fat reduction using phosphatidylcholine/sodium deoxycholate injections: standard of practice. Aesthetic Plast Surg. 2008 Nov;32(6):858-72.
  2. Friedmann DP. A review of the aesthetic treatment of abdominal subcutaneous adipose tissue: background, implications, and therapeutic options. Dermatol Surg. 2015 Jan;41(1):18-34.
  3. Talathi A, Talathi P. Fat Busters: Lipolysis for Face and Neck. J Cutan Aesthet Surg. Apr-Jun 2018;11(2):67-72.
Fettabsaugung/ Liposuktion

Verabschieden Sie sich von hartnäckigem Fett mit Fettabsaugung!

Entfernen Sie unerwünschte Fettzellen an bestimmten Stellen und formen Sie Ihren Körper mit einer Fettabsaugung. Wählen Sie aus verschiedenen Arten, darunter traditionelle Tumeszenz-Liposuktion und ultraschall- oder lasergestützte Methoden. Buchen Sie uns noch heute! Erreichen Sie Ihren Traumkörper jetzt und lassen Sie Fett nicht gewinnen.

Ähnliche Einträge

0