Kontraindikationen & Protokollblatt zur Anästhesievorbereitung

Was spricht aus medizinischer Sicht GEGEN eine Schönheitsoperation? Kontraindikationen zu einer OP in CZ
Was ist unbedingt vor einer Schönheits-Op durchzuführen (Protokollblatt zur Anästhesievorbereitung)

Was spricht aus medizinischer Sicht GEGEN eine Schönheitsoperation? Kontraindikationen zu einer OP in CZ

Sicherheit steht immer an erster Stelle. Dazu gehört auch, dass Eingriffe nur dann vorgenommen werden können, wenn bestimmte körperliche und gesundheitliche Voraussetzungen vorliegen. Wenn eines der folgenden Kriterien auf Sie zutrifft, ist eine Operation aus medizinischer Sicht NICHT durchführbar.

  • BMI (Body-Mass-Index) über 35
  • Alter über 70 Jahre
  • Alter über 65 Jahre im Falle einer Bauchdeckenplastik, Oberschenkelstraffung oder umfangreichen Kombi-Operationen
  • Behandlungsbedürftiger Diabetes mellitus
  • Epilepsie
  • Bei Asthma oder COPD (chronisch-obstruktive Lungenerkrankung) schicken Sie uns bitte einen Bericht Ihres behandelnden Arztes zu, der die Operationsfähigkeit bestätigt
  • Akute Infekte wie Mandelentzündung, Grippe, Erkältung oder wenn Sie aktuell Fieber haben, Antibiotika einnehmen oder Ihre Entzündungswerte (CRP) erhöht sind
  • Neuro-muskuläre Erkrankungen wie Myastenia gravis, Parkinson-Krankheit oder Multiple Sklerose
  • Chronische Krankheiten wie Hepatitis, HIV
  • Schwere psychische Erkrankungen
  • Herzinsuffizienz (Herzschwäche)
  • Erblich bedingtes Brustkrebsrisiko
  • Menschen mit mehreren Erkrankungen oder erhöhtem Narkoserisiko: Hier ist zuerst ein Vorgespräch mit einem Anästhesisten notwendig

Wenn Sie nicht sicher sind, ob eines dieser Kriterien auf Sie zutreffen könnte, dann kontaktieren Sie uns. Unser Team ist gerne jederzeit für Sie da und beantwortet Ihnen alle Fragen.

Was ist unbedingt vor einer Schönheits-Op durchzuführen (Protokollblatt zur Anästhesievorbereitung)

Bitte lassen Sie in Ihrem Heimatort die u.a. unten aufgelisteten Voruntersuchungen durchführen, um vorab zu prüfen, ob Sie körperlich für die Schönheits-OP Ihrer Wahl geeignet sind. Die mitgebrachten internistischen Untersuchungen dürfen am OP-Tag nicht älter als 14 Tage sein. Die Voruntersuchungen entsprechen den deutschen Standardanforderungen im Rahmen der Anästhesievorbereitung.

Maximal 2 Wochen vor der Behandlung lassen Sie bitte Ihre OP-Tauglichkeit durch Ihren Hausarzt feststellen (dies gilt nicht bei Eigenhaartransplantationen).

Folgende Voruntersuchungen werden benötigt

Grosses Blutbild + Differenzial
Natrium, Kalium, Calcium
Harnstoff, Kreatinin
GPT, GOT, Gamma-GT (ALT, AST, GMT)
PTT, Quick
HIV + Hepatitis Untersuchung
Blutzucker
CRP
Urin: Chemische und Sediment-Analyse
EKG

Bei Brustoperationen ist folgendes zu beachten

Patientinnen bis 30 Jahren: Keine Sonographie der Brust oder Mammographie
Patientinnen 30 bis 40 Jahren: Nur Befund des Arztes notwendig (zB Tastuntersuchung)
Patientinnen ab 40 Jahren: Sonographie oder Mammographie der Brust

Bringen Sie ab einem Alter von 30 Jahren zusätzlich die Ergebnisse mit zu Ihrem Termin in Tschechien. Gegen einen Aufpreis, der je nach Klinik variiert, können die präoperativen Untersuchungen am Tag des Beratungsgespräches durch ein Kliniklabor ermittelt werden.

Je nach Klinik kann es Abweichungen bezüglich der notwendigen Untersuchungen geben, die vor dem OP-Termin durchgeführt werden sollten. Diese bekommen Sie rechtzeitig mitgeteilt, sobald Sie sich für eine unserer Vertragskliniken entschieden haben. Die Voruntersuchungen entsprechen den deutschen Standardanforderungen im Rahmen der Anästhesievorbereitung (Link zum Download Protokollblatt zur Anästhesievorbereitung für Sie oder Ihren Arzt in Deutschland).

Sie erhalten von uns ein Protokollblatt zur Anästhesievorbereitung, das Ihr Hausarzt, Internist oder Gynäkologe für Sie ausfüllen kann.

Menü