FAQ

Im Folgenden haben wir eine Zusammenstellung von oft gestellten Fragen (FAQ – Frequently Asked Questions) und den dazugehörigen Antworten zu den jeweiligen Leistungen unseres Behandlungsspektrums aufgelistet. Klicken Sie einfach auf die jeweilige Behandlung.

Sollten dennoch Fragen zum Thema Schönheitsoperationen offen bleiben, kontaktieren Sie einfach einen unserer Berater. Ein Berater unseres Fachteams berät und betreut Sie stets persönlich, individuell und vertraulich.

Allgemein
Bauchstraffung
Brustvergrößerung
Brustverkleinerung / Bruststraffung
Eigenhaartransplantation
Facelift, Stirnlift und Halsstraffung
Fettabsaugung / Liposuktion
Lidstraffung & Lidkorrektur
Nasenkorrektur (Rhinoplastik)
Oberarmstraffung
Penisverlängerung und Penisverdickung mit Eigenfett (Lipografting)
Po-Vergrößerung
Allgemein

Warum sind die Behandlungskosten bei Beautymax-Vertragsärzten im Vergleich zu Kosten bei deutschen Ärzten so günstig?
In Deutschland sind die Personal-, Raum- und Werbekosten sowie auch die Steuern und Sozialabgaben wesentlich höher als in Tschechien und der Türkei. Allein dadurch müssen die Preise in Deutschland höher sein und professionelle Leistungen in der Türkei/Tschechien wesentlich preisgünstiger. Eine teure Behandlung ist also nicht zwangsläufiger besser als eine günstige. Doch die Kostenfrage sollte in Bezug auf ein optimales Ergebnis nicht die oberste Priorität haben, sondern die Qualität des Arztes, der Klinik und der technischen Ausrüstung.

Kann ich bei Beautymax-Vertragschirurgen die gleichen hygienischen Standards erwarten wie bei einem Chirurg in Deutschland?
Die Vertragskliniken sind in punkto Hygiene und Sauberkeit hervorragend. Der OP-Bereich sowie die Zimmer haben deutsche Hygienestandards.

Sind Beautymax-Vertragsärzte Fachärzte für Plastische Chirurgie (CZ)?
Ja! Alle Ärzte des Leistungsspektrums Schönheitschirurgie sind Fachärzte für Plastische Chirurgie (CZ). Beautymax-Fachärzte haben ein langjähriges Studium absolviert. Beautymax-Fachärzte genießen national wie auch international eine hohe Reputation. Sie sind auf ästhetische Eingriffe spezialisiert und haben eine mehrjährige Erfahrung in ihrem Bereich.

Während in Deutschland auch fachfremde Ärzte Schönheits-OPs ausführen dürfen, ist dies in Tschechien nicht erlaubt.

Sind die Ärzte und Kliniken haftpflichtversichert?
Ja, Beautymax Vertragsärzte und Kliniken sind haftpflichtversichert.

Gibt es zwischen mir und dem Arzt meiner Wahl Verständigungsschwierigkeiten?
Nein! Alle Ärzte sprechen Deutsch und/oder Englisch. Sollte ein Arzt nicht die deutsche Sprache sprechen, wird eine deutschsprachige Assistenz übersetzen.

Spricht das Personal Deutsch?
Einige der Krankenschwestern sprechen Deutsch. Falls eine Schwester kein Deutsch sprechen sollte, ist sie englischsprachig.

Wie kann ich in Erfahrung bringen, welche OP für mich erforderlich ist?
Benötige ich eine Fettabsaugung oder eine Bauchstraffung? Ist eine Brustvergrösserung oder eine Straffung sinnvoll? Oder sogar eine Kombination? Falls Sie sich unsicher sind, welcher Eingriff der optimale und sinnvolle für Sie ist, empfehlen wir, uns aktuelle Fotos des zu behandelnden Bereiches per Post oder Email zukommen zu lassen. Wir senden diese vertraulich an den Arzt Ihrer Wahl weiter. Dieser kann die Behandlungsart sowie den genauen Preis des Eingriffes bestimmen.

Ist mein OP-Wunsch realisierbar?
Dies kann grundsätzlich bei einem Gespräch vor Ort mit dem Arzt Ihrer Wahl entschieden werden. Speziell bei Facelifts und Straffungen, sowie bei Grenzfällen ist es notwendig, uns vor der Terminvereinbarung aktuelle Fotos des zu behandelnden Bereiches zukommen zu lassen, die wir an den Arzt Ihrer Wahl weiterleiten.

Was passiert mit den zugesandten Fotos und Daten?
Ihre Fotos und Daten werden selbstverständlich persönlich und vertraulich behandelt und an keine Dritten außer dem Arzt weitergeleitet.

Wie lange sind die Wartezeiten auf einen OP-Termin?
Dies ist von Klinik zu Klinik unterschiedlich und auch abhängig von der Jahreszeit.
Rechnen Sie mit ca. 4 – 6 Wochen, allerdings sind auch Kurzfristtermine möglich.

Sind OP-Kombinationen bei einem Termin möglich?
OP-Kombinationen sind möglich, müssen aber grundsätzlich individuell auf den Patienten und die Art der Eingriffe abgestimmt werden.

Mögliche Eingriffe wären z.B.:

  • Facelift mit Hals- und Stirnstraffung, Lidkorrekturen, Augenbrauen anheben
  • Brustvergrösserung und Lidstraffung
  • Bruststraffung mit einer Vergrößerung durch Implantate
  • Brustvergrösserung und Nasenkorrektur
  • Bauchdeckenstraffung und Fettabsaugung

Gibt es einen Preisnachlass bei einer OP-Kombination?
Bei einer OP-Kombination in Vollnarkose kann je nach OP-Art ein Preisnachlass von bis zu 100,- € gewährt werden. Dieser Preisnachlass gilt nicht bei Aktionspreisen.

Ist es möglich meinen OP-Termin zu verschieben?
Es ist einmalig möglich den Termin bei Krankheit, Unfall oder ähnlichen zu verschieben.
Lesen Sie bitte hierfür die Rubrik Ablauf der Buchung einer Schönheitsoperation.

Werden die Kosten einer Schönheitsoperation von der Krankenkasse übernommen?
Normalerweise nicht. Aber fragen kostet nichts.

Was ist das Mindestalter für einen ästhetischen Eingriff?
18 Jahre. Jüngere Patienten brauchen eine Genehmigung der Eltern und eine Zustimmung des Haus- oder Frauenarztes.

Ab wann kann ich wieder in die Sonne bzw. ins Solarium?
Mindestens 3 Monate ach der OP sollte die behandelte Körperpartie und vor allem die Narbe vor direkter Sonnenbestrahlung und UV-Licht schützen. Es könnte Pigmentflecken und eine bräunliche Verfärbung der Narbe zur Folge haben.

Kann ich nach einer Operation fliegen?
Flüge nach Tschechien und Istanbul sind ohne Bedenken für körperliche Komplikationen möglich. Allerdings sollten Sie sich je nach Art des Eingriffes Ruhezeit gewähren und kein schweres Gepäck mit sich führen.

Bekomme ich eine Krankmeldung für meine Arbeitsstelle?
Ausländische Ärzte dürfen nicht krankschreiben. Generell gilt, dass nach einer Schönheitsoperation eine Krankschreibung durch den behandelnden Arzt nicht erlaubt ist. Generell nehmen viele Patienten Urlaub, um eine Schönheitsoperation durchzuführen.

Warum bekomme ich keine Vorher-Nachher Bilder der Ärzte zu sehen?
Laut § 11 Abs. 1 Nr. 5b HWG dürfen seit dem 01.04.06 keine Vorher/Nachher-Bilder mehr gezeigt werden.

Wie viel Zeit sollte zwischen 2 Operationen in Vollnarkose verstreichen?
Mindestens 8 – 10 Wochen.

Wie bereite ich mich auf eine Behandlung vor?
2 Wochen vor der OP (und auch nach der OP)sollte der Konsum von Tabak und Alkohol deutlich reduziert, besser noch, ganz eingestellt werden. Auf Acetylsalicylsäurehaltige (ASS) Schmerzmittel wie Aspirin muss 2 Wochen vor der OP verzichtet werden.

Bei Fettabsaugungen, Bauchstraffungen und Brustverkleinerungen sollte das Übergewicht durch Diät bestmöglich beseitigt werden.

Welche Einreisedokumente benötige ich für meine Reise?
Deutsche und österreichische Staatsbürger benötigen einen mindestens 3 Monate gültigen Personalausweis oder Reisepass für die Einreise nach Tschechien und der Türkei.bDie Patienten und deren Begleitung sind für die gültigen Einreisepapiere selbst verantwortlich.

Ist mein Auto während des Klinikaufenthaltes gesichert?
Kliniken sowie auch die Hotels haben bewachte Parkplätze in der Nähe der Klinik. Sie können zusätzlich bei einer Parkplatzsuche in Prag folgenden Service nutzen: https://www.mrparkit.com/de/

Bietet Beautymax Finanzierungsmöglichkeiten an?
Beautymax bietet selbst keine Finanzierungsmöglichkeiten an. Allerdings können Sie diesbezüglich unseren Finanzierungspartner kontaktieren. Für nähere Informationen bezüglich der Finanzierung von Operationen unseres Behandlungsspektrums, klicken Sie bitte hier: Finanzierung von Schönheitsoperationen

Gibt es die Möglichkeit einer Nachkorrektur von Schönheits-OPs?
6 Monate nach erfolgter OP schicken Sie aktuelle, aussagekräftige Fotos der behandelnden Körperpartie an die Klinik oder Beautymax. Die Vorher-Nachher Fotos werden von dem Arzt miteinander verglichen und ausgewertet. Kann die Korrektur objektiv und eindeutig begründet werden, kann ein Nachkorrekturtermin mit der Klinik vereinbart werden. Wichtiges Kriterium für eine Korrektur ist das Ergebnis des Endresultates und nicht die vorherige Erwartungshaltung des Patienten. Die Erwartungshaltung des Patienten sollte realistisch und nicht überzogen sein. Darum legen wir von Beautymax wert auf das persönliche Beratungsgespräch zwischen Patient und Arzt.

Durchschnittlich haben unsere Fachärzte für Plastische Chirurgie eine Nachkorrekturquote von 1–2%.

Können ästhetische Eingriffe steuerlich geltend gemacht werden?
Nein. Ästhetische Eingriffe sind nicht steuerlich absetzbar, da sie aus kosmetischen Gründen durchgeführt werden. Abzugsfähig sind allerdings Kosten für die Kosten der Heilung. Um hierfür genaue Details in Erfahrung zu bringen, konsultieren Sie bitte Ihren Steuerberater.

Bauchstraffung

Kann eine Bauchdeckenplastik ambulant durchgeführt werden?
Die Bauchstraffung gehört zu den aufwändigsten und meist belastenden Schönheits-OPs und erfordert eine umfassende Vor- und Nachsorge. Es handelt sich dabei um einen manchmal bis zu dreistündigen Eingriff, der in der Klinik vorgenommen werden muss.

Wird Bauchstraffung ausschließlich unter Vollnarkose ausgeführt?
Die klassische Bauchdeckenplastik unter Einbezug der Muskeldeckenstraffung erfordert die Vollnarkose mit mindestens einem Tag Klinikaufenthalt. Die Mini-Abdominoplastik kann hingegen unter lokaler Anästhesie durchgeführt werden.

Werden bei einer Bauchstraffung auch die Schwangerschaftsstreifen entfernt?
Wenn sie sich im Bereich der zu entfernenden Unterbauchareale befinden: Ja! Die so genannten Schwangerschaftsstreifen treten bei Frauen mit Bindegewebeschwäche häufig zusammen mit der erschlafften Haut im Bauchbereich auf. Bei der Bauchdeckenstraffung wird unter anderem auch ein Teil des unterhalb des Bauchnabels liegenden Hautgewebes entfernt, wodurch in den meisten Fällen auch die Schwangerschaftsstreifen beseitigt werden. Sollten sich oberhalb des Bauchnabels Streifen befinden, so können diese in einer separaten Sitzung (nicht aber zusammen mit der Bauchdeckenstraffung) mittels Laser behandelt werden. Das Hautbild wird dadurch verbessert und die Streifen gemildert auch wenn sie dabei nicht unbedingt völlig eliminierbar sind.

Kann ich danach noch einmal schwanger werden?
Selbstverständlich. Allerdings kann sich die Bauchdecke erneut abnormal stark ausdehnen und den Effekt der Straffung damit zunichte machen.

Wird der Eingriff von der Krankenkasse übernommen oder teilweise bezahlt?
In der Regel nicht. Allerdings sind speziell private Krankenkassen oft in der Lage Teile der Operation, wie etwa die Muskelraffung und das Beseitigen von Muskelbrüchen, wie sie bei stark ausgedehnten Bauchdecken auftreten können, zu übernehmen. Das macht oft einen erheblichen Teil der Rechnung aus, ebenso werden anteilig dann die Kosten für die Klinik und die Anästhesie übernommen. Es empfiehlt sich in jedem Fall erst einmal ein gründliche Untersuchung und die Vorlage eines Kostenvoranschlages gemäß dem Untersuchungsergebnis.

Dauerhaftigkeit des Endresultates?
Das Endresultat einer Bauchdeckenstraffung ist prinzipiell permanent, wird aber durch Alterung und nachträgliche Schwangerschaften auf natürlichem Wege belastet.

Hinterlässt eine Bauchstraffung auffällige Narben?
Bei der klassischen Variante der Bauchdeckenplastik erfolgt die horizontale Schnittlegung entlang dem oberen Ende der Schambehaarung. Es ist wichtig mit dem Chirurgen die bevorzugt getragene Slipform zu besprechen um den Verlauf der Schnittlegung so gut wie möglich an die Form der bevorzugten Unterwäsche anzupassen. In den meisten Fällen gelingt es die Nähte so anzusetzen dass sie von der Unterwäsche oder dem Badeanzug völlig abgedeckt werden.

Was ist eine Mini-Abdominoplastik?
Bei der Mini-Abdominoplastik wird im unteren Bereich des Bauches, etwa knapp oberhalb der Schambehaarung ein Streifen überschüssiger Haut mit Unterhautgewebe entfernt. Das Muskelgewebe wird in diese Operation nicht mit einbezogen. Der Nabel wird an seiner ursprünglichen Stelle belassen. Die Mini-Abdominoplastik eignet sich vor allem zur Straffung strapazierter, gedehnter, faltenreicher Haut bei mittel- oder leichtgewichtigen Patienten ohne Fettproblematik.

Was passiert mit dem Bauchnabel?
Bei der kleinen (Mini) Abdominoplastik wird der Nabel an seiner ursprünglichen Stelle belassen. Bei einer ausgedehnten Bauchplastik, welche die Entfernung von Fettgewebe, die Straffung des darunter liegenden Muskelgewebes und ausgiebige Entfernung überschüssiger Haut beinhaltet, wird der Nabel zuerst entfernt und am Ende des Eingriffs auf optisch natürlicher Höhe wieder eingesetzt und angenäht.

Kann man auch den Bauchnabel liften?
Tatsache ist: Während der jugendliche Nabel eine vertikal gedehnte Rundung aufweist, neigt die Dehnung am “gereiften” Nabel bekannterweise eher in die horizontale Richtung. Zwar wird die jugendliche Nabelform nicht unbedingt wiederhergestellt, aber durch die Straffung der Haut bei der Abdominoplastik erzielt man für gewöhnlich eine schönere und rundere Nabelform als vor dem Eingriff.

Kann man eine Bauchstraffung mit einer Liposuktion kombinieren?
Ja. Ohnehin wird für ein besseres Endergebnis oft die Bauchstraffung mit Fettabsaugung an den angrenzenden Bereichen wie den Hüften oder dem oberen Bauchbereich kombiniert. Die Möglichkeit zusätzlicher Liposuktionen an separaten, nicht angrenzenden Bereichen ist mit dem Chirurgen individuell zu klären.

Ist es ausreichend wenn ich mich einer Liposuktion im Bauchbereich unterziehe?
Diese Frage ist ganz individuell und im Konsultationsgespräch mit dem Spezialisten zu klären.
Denn meist stehen geringere Eingriffsrisiken und -Kosten einem weniger effektiven Resultat gegenüber. Der Spezialist wird Sie im vertrauensvollen Gespräch über die ideale Vorgangsweise beraten.
Es bleibt zu beachten, dass sich speziell bei männlichen Patienten das Fett im Bauchbereich oft unterhalb der Muskeldecke anlagert anstatt oberhalb, so wie bei den Frauen. Liposuktion allein kann dann nicht immer zum gewünschten Erfolg führen.

Brustvergrößerung

Welche Implantate gibt es und welche werden üblicherweise bei einer Brustvergrößerung verwendet?
Es gibt Silikonimplantate und Kochsalzimplantate. Am häufigsten werden Silikonimplantate bei einer Brustvergrößerung eingesetzt. Sie halten in der Regel länger als Kochsalzimplantate und gelten als sicherer.

Wie führt man das Implantat ein?
Das Implantat kann durch unterschiedliche Schnittführung in Position gebracht werden. Entweder durch die Brustumschlagfalte (jene Hautbiegung wo die Brust an ihrer Unterseite in den Brustkorb übergeht) oder durch den Schnitt im Mamillenbereich. Das Brustimplantat kann unter oder auf den Brustmuskel gelegt werden.

Welche Vor- und Nachteile haben die verschiedenen Arten der Implantat-Positionierung?
Der Spezialist erzielt mit allen genannten Schnittführungen sehr gute Ergebnisse für die Brustvergrößerung. Der Schnitt in der Achselhöhle garantiert zwar eine praktisch unsichtbare Narbe, wird aber weniger häufig angewandt, da die nötigen Korrekturen am Ansatz des großen Brustmuskels diffiziler durchzuführen sind als beim direkteren Zugang durch die Umschlagfalte oder die Mamille. Technisch am einfachsten ist der Schnitt durch die Umschlagfalte, wobei die Narben auch hier relativ unauffällig sind. Der Schnitt durch die Mamille erfordert vom Chirurgen mehr Können um die gewünschte Unauffälligkeit der Narben zu erzielen. Unsere Chirurgen sind Spezialisten auf dem Gebiet und besprechen die optimale Schnittführung mit Ihnen.

Welches Implantat ist für mich das Beste?
Die Wahl der Materialien, der Form und der Größe des Kissens, sowie die Art der Platzierung hängen von unterschiedlichen Faktoren ab. Die Kriterien werden vom erfahrenen Chirurgen unter verschiedenen Gesichtspunkten, – sowohl physiologischer, gesundheitlicher als auch psychologischer Art – bewertet. Die Qualität der Beratung bei der Wahl der richtigen Materialien, der idealen Form, der gewünschten Größe (Volumen) und der richtigen Positionierung der Implantate hängt also von der Kompetenz des Chirurgen ab. Grundsätzlich werden nur ISO-zertifizierte und FDA-zertifizierte Markenimplantate mit Gütesiegel verwendet.

Können Implantate platzen?
Die modernen Kissen sind besonders resistent und schlagsicher.

Können die eingesetzten Implantate (nach der Brustvergrößerung) auslaufen?
Silikonimplantate nicht, da es sich um sehr zähflüssiges Material handelt.
Kochsalzimplantate können auslaufen. Die Wahrscheinlichkeit ist allerdings gering.

Wird die Stillfähigkeit verschlechtert?
Die Implantate werden hinter die Milchdrüse positioniert. Die Stillfähigkeit wird für gewöhnlich nicht beeinträchtigt.

Was ist eine Kapselfribose?
Die häufigste Komplikation der Brustvergrösserung ist die Kapselfibrose. Der Körper bildet um jedes Fremdmaterial (z.B. Implantat) eine bindegewebige Abgrenzung. Die Bildung einer dünnen Bindegewebskapsel rund um das Implantat ist eine normale physiologische Reaktion auf den Fremdkörper. Ist die Bindegewebsneubildung gesteigert, so handelt es sich um eine Kapselfibrose.

Die Ursachen für diese “Überreaktion” des Organismus sind bis heute nicht eindeutig geklärt, jedoch gelten ein Bluterguss, eine Kontamination mit Keimen, sowie die Oberflächenstruktur der Implantate als mitursächlich für das Auftreten dieser Komplikation. Durch die Verwendung “texturierter” Oberflächen kann die Kapselfibroserate deutlich gesenkt werden.

Eine Kapselfibrose kann zu Verhärtungen, Schmerzen, Verformungen der Brust, Tastbarkeit des Implantats oder zu dessen Verlagerung führen.

Der Verdacht, Implantate würden zur Auslösung von Autoimmunerkrankungen führen, konnte durch große epidemiologische Studien nicht erhärtet werden. Die Ergebnisse des Institute of Medicine, die im Auftrag des US-Kongresses Studien durchführten, belegen dies in eindrucksvoller Weise. Somit ist die jahrelange Diskussion über die gesundheitsschädigende Wirkung von Silikonimplantaten zu einem Abschluss gekommen!

Wie gefährlich ist eine Kapselfibrose?
Eine leichte Kapselfibrose war mit früheren Implantaten ein auftretendes Problem. Mit den modernen Implantaten tritt die Kapselfibrose relativ selten auf.

Wie ist das Brustkrebsrisiko nach einer Brustvergrößerung?
Bei klinischen Studien wurde kein Zusammenhang zwischen Brustvergrößerung (also den eingesetzten Implantaten) und Brustkrebs festgestellt.

Wie stark sind die Schmerzen nach einer Brustvergrößerung?
Sehr starke Schmerzen sind selten. Viel häufiger berichten Patienten über ein Spannungsgefühl. Das lässt aber einige Wochen nach einer Brustvergrößerung nach. Das Empfinden normalisiert sich.

Ich habe gehört, dass eine Brustvergrößerung mit Eigenfett durchgeführt. Stimmt das?
Bei einer Liposuktion (z.B. Bauch, Schenkel) wird körpereigenes Fett gewonnen. Vor dem Eigenfetttransfer wird dieses durch einen aufwendigen Prozess extrahiert und dem restlichen Körperfett in die Brüste injiziert. Mit diesem durch die LipoGrafting-Technologie extrahiertem Fett ist ein dauerhaftes Resultat erzielbar. Der Körper nimmt eigene Zellen optimal an. Langfristig können bis zu ca 80 % des neu gewonnenen Volumens erhalten bleiben. Bei einer Operation kann erfahrungsgemäß eine Vergrößerung von ca. einer halben bis zu maximal zwei Körbchengrößen erzielt werden. Das Procedere kann wiederholt werden.

Was ist der Unterschied zwischen runden und anatomisch geformten Brustimplantaten?
Die modernen Brustimplantate variieren in Breite, Höhe und Projektion (profiles Brustvolumen). Das Resultat einer Brustvergrößerung mit runden Implantaten bringt ein dominantes Brustvolumen im oberen Implantatbereich hervor. Anatomisch geformte Implantate erzielen eine natürliche, optisch harmonische Körpersilhouette.

Brustverkleinerung / Bruststraffung

In welchem Alter kann eine Brustverkleinerung / Bruststraffung durchgeführt werden?
Sobald das Körperwachstum abgeschlossen und im Normalfall die Brüste voll entwickelt sind, kann theoretisch eine Brustverkleinerung durchgeführt werden. Allerdings sollte bei Mädchen nur in Ausnahmefällen – wenn die körperliche und seelische Beeinträchtigung durch eine allzu große Brust nicht mehr zu ertragen ist – unter 18 Jahren operiert werden, denn es besteht das Risiko, dass bei noch nicht abgeschlossenem Wachstum die Brust nachwächst und ein erneuter Eingriff notwendig ist.

Welche Operationsmethoden werden bei der Brustverkleinerung / Bruststraffung angewandt?
Zwei Operationsmethoden werden bei der Brustverkleinerung bevorzugt: Die narbensparende Operationsmethode nach Lejour. Bei dieser Operationsmethode verläuft die Schnittführung (und später auch die Narbe) längs unterhalb der Brustwarze zur Unterbrustfalte. Bei der zweiten Operationsmethode wird entsteht ein t-förmiger Schnitt. Von der Brustwarze zur Unterbrustfalte und verläuft anschließend in dieser weiter.

Was versteht man unter einer Bruststraffung und wie wird sie durchgeführt?
Kommt zu einer sich möglicherweise im Laufe des Lebens entwickelnden Hängebrust in Abhängigkeit von der Bindegewebebeschaffenheit eine Erschlaffung hinzu, kann sich ein zu weiter Hautmantel im unteren Bereich der Brust entwickeln und Brustgewebe und -warze sacken ab. Eine Bruststraffung kann wieder zu festeren und jugendlicheren Brüsten verhelfen. Die Technik bei der Bruststraffung ist ähnlich wie bei der Brustverkleinerung, ggf. kann zum Volumenaufbau zusätzlich zur reinen Straffung des Gewebes ein Implantat eingebracht werden.

Was passiert bei der Operation genau?

1. Allgemeines
Grundlage jeder Brustoperation ist eine präzise präoperative Planung und Anzeichnung der Patientin im Stehen am Tag der OP. Dabei werden die neue Höhenposition der Brustwarzen und das zu entfernende Hautareal zur Straffung der Brust markiert.

Wesentliche Prinzipien der Operation sind die Umschichtung von Drüsengewebe aus durchhängenden Brustpartien nach oben zur Unterpolsterung des meist fehlenden oder flachen oberen Brustvolumens (upper filling), die Verschmälerung der Brustbasis mit Formung einer mehr runden Brust mit zentraler Projektion, die Verlagerung der zu tief stehenden Brustwarze nach oben sowie die Entfernung von überschüssiger oder überdehnter Haut. Der neue Warzenhofdurchmesser wird an die neuen Brustdimensionen angepasst.

Das Drüsengewebe selbst wird nur bei wesentlicher Ungleichheit (Asymmetrie) beider Brüste oder dem Wunsch der Patientin zu einer gleichzeitigen Verkleinerung (Reduktionsplastik) entfernt.

2. Narbenverläufe nach Brustverkleinerung/Bruststraffung
In Abhängigkeit von der gewählten Operationstechnik, der Brustgröße und des Brustvolumens, von der Breite der Brustbasis sowie der individuellen Hautbeschaffenheit resultieren verschiedene Narbenverläufe nach der Operation. In der Regel verlaufen die Schnitte nach der Operation um die Brustwarze herum, senkrecht nach unten zur Brustumschlagsfalte und eventuell zusätzlich in unterschiedlicher Länge in der Brustumschlagsfalte.

Bei einer ästhetischen Operation sollten die Narben so kurz wie möglich sein und den natürlichen Konturen der neu modellierten Brust folgen. Nach anfänglicher Rötung verblassen die Narben im Verlauf der Zeit. Bei überschießender Narbenbildung oder unschöner Narbenbildung kann im Einzelfall nach einem halben bis einem Jahr eine nachträgliche Narbenkorrektur erforderlich sein. Ebenso ist die Narbennachkorrekturrate bei den so genannten narbenschonenden senkrechten Rafftechniken, bei denen Haut bewusst zur Schrumpfung belassen und nicht mit verlängerten Schnitten entfernt wird, höher als bei anderen Verkleinerungstechniken.

Falls eine Brustvergrößerung zusätzlich gewünscht wird, kann in der gleichen oder einer folgenden Operation ein Brustkissen unter die remodellierte Brust oder auch unter den großen Brustmuskel gelegt werden (Augmentationsplastik).

Habe ich nach einer Brustverkleinerung / Bruststraffung Schmerzen?
Menschen haben ein individuelles Schmerzempfinden. Schmerzen nach der Brustverkleinerung sind in der Regel gering. Treten Schmerzen nach der Brustverkleinerung auf, können Sie mit Schmerzmittel behandelt werden.

Kann ich nach einer Brustverkleinerung / Bruststraffung trotzdem mein Kind stillen?
Durch eine Brustverkleinerung kann es dazu kommen, dass die Stillfähigkeit eingeschränkt ist oder auch gänzlich verloren gehen. Frauen, die Stillen wollen, sollten das berücksichtigen.

Bei einer Bruststraffung wird die Stillfähigkeit nicht beeinträchtigt.

Werden bei einer Brustverkleinerung / Bruststraffung die Brustwarzen versetzt?
Meistens ist das notwendig, um ein ästhetisch gutes Ergebnis zu erzielen. Im ungünstigsten Fall kann es passieren, dass die Sensibilität der Brustwarzen verloren geht.

Muss ich nach einer Brustverkleinerung / Bruststraffung in der Klinik bleiben?
Ja, Sie sollten nach der Brustverkleinerung etwa mit 1 – 3 Tagen Klinikaufenthalt rechnen.

Wann kann ich nach einer Brustverkleinerung / Bruststraffung wieder Sport treiben?
Sie sollten die nächsten 4 bis 6 Wochen nach einer Brustvergrößerung kein Sport treiben, um das Ergebnis der Operation nicht zu gefährden.

Wann ist die Beurteilung des Ergebnisses möglich?
Einen grundsätzlichen Eindruck vom Endergebnis können Sie sich nach ca. 6 Monaten machen, wobei die völlige Narbenausreifung ungefähr ein bis zwei Jahre in Anspruch nimmt, so dass es hier immer noch zu kleinen Veränderungen kommen kann.

Wann ist eine Brustverkleinerung / Bruststraffung für mich das Richtige?
Wenn die Haut ihre Elastizität verliert, kann die Brust ihre frühere Form und Straffheit verlieren, wesentlich tiefer treten und durchhängen.

Viele Frauen empfinden dann ihre Brust nicht mehr als attraktiv und leiden unter dieser frühzeitigen Alterung und nachteiligen Formveränderung. Eine immer schon zu große Brust (Mammahyperplasie) kann die Entwicklung einer Hängebrust natürlich zusätzlich begünstigen.

Wann sollte ich mich besser nicht für eine Brustverkleinerung / Bruststraffung entscheiden?
Bei großen oder übergroßen Brüsten wie auch bei erneut eingetretener Schwangerschaft nach der Operation kann der Straffungseffekt möglicherweise nicht von gleicher Dauer sein – keine Operation kann permanent den Effekt der Schwerkraft verhindern.

Es empfiehlt sich, Ihre Familienplanung vor dem Eingriff zu überdenken. Eine Brustverkleinerung/Bruststraffung kann die Stillfähigkeit beeinträchtigen oder gar unmöglich machen.

Ebenso kann eine erneute Schwangerschaft den erreichten Lifting- und Straffungseffekt möglicherweise nachteilig beeinflussen.

Was kann ich mit einer Brustverkleinerung / Bruststraffung erreichen? Viele Faktoren, wie zum Beispiel Schwangerschaft, Stillzeit, Alter, Größe und Gewicht der Brust, Bindegewebeschwäche, Hautelastizität, genetische Dispositionen und vieles mehr können im Verlauf der Jahre wesentlichen Einfluss auf die Form Ihrer Brust haben.

Viele Frauen wünschen eine Brustkorrektur, weil nach der Schwangerschaft und nach dem Stillen das Volumen der Brust geschrumpft und die Haut überdehnt geblieben ist (Brustinvolution). Häufig kommt es auch zur Streifenbildung an der Brust, dies als Ausdruck eines Elastizitätsverlusts der Haut.

Eine Bruststraffung (Lifting/Mastopexie) kann wesentlich Ihr Aussehen und Ihr Selbstwertgefühl verbessern.

Die besten kosmetischen Ergebnisse werden in der Regel bei Frauen mit normal großer, durchhängender Brust und noch gut erhaltener Hautelastizität erreicht.

Wird der Eingriff ambulant durchgeführt oder ist ein Klinikaufenthalt erforderlich?
In der Regel ist für die meisten Patientinnen eine 1 – 3 tägige stationäre Behandlung nach der Operation ausreichend; mit etwa einer Woche Pause von Arbeit und Beruf sollte jedoch gerechnet werden.

Erfolgt der Eingriff unter Vollnarkose?
Brustformverändernde Operationen, Verkleinerungen und Vergrößerungen werden in der Regel in Allgemeinanästhesie (Vollnarkose) durchgeführt.

Ein starkes Anschwellen der Brust durch Unterspritzung mit Lokalanästhesie, wie bei der Fettabsaugung in Tumeszenzlokalanästhesie (TLA) üblich, kann die Remodellierung der Brust durch die aufgequollenen Wundverhältnisse erschweren oder unmöglich machen. Für kleinere kosmetische Korrekturen im Warzenhofbereich, wie Straffungen oder Schlupfwarzenkorrektur, kann natürlich eine örtliche Betäubung angewendet werden.

Wie bereite ich mich am besten auf die Operation vor? In Abhängigkeit von Ihrem Alter, Ihrem Brustuntersuchungsbefund sowie familiären Besonderheiten wird Ihr Arzt Ihnen zum Ausschluss von Brusterkrankungen vor der Operation eine Mammographie, eine Ultraschalluntersuchung der Brust empfehlen.

Nikotin vermindert drastisch die Hautdurchblutung durch die feinen Kapillaren und kann die Wundheilung nach der Operation gefährden. Ebenso ist das Entzündungs- und Infektionsrisiko bei Raucherinnen statistisch deutlich erhöht! Sie sollten in Ihrem eigenen Interesse das Rauchen mindestens vier Wochen vor der Operation einstellen.

Vermeiden Sie 2 Wochen vor der Operation die Einnahme von acetylsalicylsäurehaltigen Schmerzmitteln (zum Beispiel ASS, Aspirin). Diese Substanz kann die Blutgerinnung erheblich beeinträchtigen und das Risiko einer Nachblutung nach der Operation erhöhen.

Ihr Arzt wird Ihnen spezielle Ratschläge zur Ernährung vor der Operation, zur Einnahme Ihrer gewohnten Medikamente und Hormone/Antibabypille sowie zu allgemeinen Verhaltensmaßregeln am Tag vor der Operation geben.

Eine erschlaffte oder nur mäßig vergrößerte Brust und die damit verbundenen ästhetisch indizierten Operationen mit Krankenhausaufenthalt stellen kassenrechtlich keine Krankheit dar! Sie können daher nach ästhetischen Operationen nicht krankgeschrieben werden. Eine Woche nach der Operation können die meisten Patientinnen jedoch wieder ihrer beruflichen Tätigkeit nachgehen.

Was muss ich nach einer Brustverkleinerung / Bruststraffung beachten?
Nach der Operation tragen Sie für einige Tage einen elastischen Kompressionsverband, der dann gegen einen gutsitzenden Sport- oder speziellen Operations-BH gewechselt wird.

Duschen ist schon am ersten Tag nach der Operation möglich, Wannenbäder sollten mindestens 4 Wochen unterlassen werden.

Ein BH sollte in den ersten 6 Wochen nach der Operation rund um die Uhr getragen werden.

Vermeiden Sie bitte absolut in dieser Zeit der Wundheilung das Schlafen in Bauchlage! Auch sollte Druck und Stoß auf die Brüste sowie sportliche Betätigungen, die ein Wippen und Pendeln der Brust provozieren, zum Beispiel Joggen, Aerobic oder Reiten, vermieden werden.

6 Wochen nach der Operation können Sie langsam wieder zu Ihren gewohnten Aktivitäten zurückkehren. Im Solarium oder beim Sonnenbaden sollten die frischen Narben nach 6 Wochen mit Lichtschutzcreme mit hohem Lichtschutzfaktor abgedeckt werden.

Welche Risiken gehe ich bei einer Brustverkleinerung / Bruststraffung ein?
Leichte Wundschmerzen und Schwellungen für wenige Tage sind normal und können durch schmerz- und schwellungslindernde Medikamente nach der Operation gut behandelt werden. Kleinere blaue Flecken in der Haut lösen sich in kurzer Zeit auf.

Nachblutungen, große Blutergüsse, Infektionen und Wundheilungsstörungen der Haut, der Brustdrüse, des Fettgewebes oder der Brustwarze gehören zu den seltenen Komplikationen einer Straffungs-/Verkleinerungsoperation und können je nach Ausmaß unter Umständen weitere operative Behandlungen und Korrekturen erforderlich machen.

Nach der Operation kann das Gefühl in den Brustwarzen oder Teilen der Brusthaut vermindert oder taub sein. Bei den meisten Patientinnen normalisiert sich die Brustwarzensensibilität vollständig in wenigen Wochen bis Monaten.

Mit einem Verlust der Stillfähigkeit muss, in Abhängigkeit von der Operationstechnik und dem Ausmaß der Brustgewebeentfernung, gerechnet werden.

Ihr Arzt wird bei der ästhetischen Operation alle Anstrengungen unternehmen, ihre Narben so kurz und unscheinbar wie möglich zu machen, so dass sie selbst durch einen knappen Bikini verdeckt sind.

Anfänglich rot und deutlich sichtbar, blassen die Narben meist im Verlauf der Monate zu dünnen weißen Linien ab.

Muss ich später noch mal zum Arzt?
Die Drainagen, die das Wundsekret ableiten, werden etwa 1 – 3 Tage nach der Operation entfernt. Alle Hautschnitte sind mit einer kosmetischen Intrakutannaht verschlossen, das Nahtmaterial löst sich in den ersten Monaten nach der Operation selbst in der Haut auf. Nur kleinere Einzelstiche müssen in der Regel nach 7 bis 10 Tagen entfernt werden.

Routinemäßige Nachkontrollen sollten 1 Woche, 1 Monat, 3i Monate und 1 Jahr nach der Operation bei Ihrem Hausarzt stattfinden. Nach frühestens 3 Monaten ist mit einem kompletten Rückgang der Wundschwellung und einer Hautrückbildung bei den narbenschonenden Straffungstechniken zu rechnen.

Kann eine Brustverkleinerung / Bruststraffung rückgängig gemacht werden?
Nein, nach der durchgeführten Straffung verbleiben lebenslang sichtbar die Hautschnitte. In der Regel verblassen diese jedoch nach einem Jahr zu dünnen weißen Linien.

Kann (oder sollte) ich eine Brustverkleinerung / Bruststraffung auch mehrmals machen lassen?
Im Rahmen des Hautalterungsprozesses oder nach Schwangerschaften kann es erneut zu einem Elastizitätsverlust, einer Hautüberdehnung und einem Tiefertreten der gestrafften Brust kommen. Eine nochmalige Hautstraffung entlang der existierenden Schnitte ist auch nach vielen Jahren nach der Erstoperation problemlos möglich. Selbstverständlich könnte bei dieser Operation auch Drüsengewebe zu einer erneuten Verkleinerung entfernt werden.

Eigenhaartransplantation

Eignet sich die Eigenhaar-Transplantation für jeden?
Im Prinzip ja. Wenn es sich um hormonell und nicht krankhaft (medizinische, körperliche oder psychische Ursachen) bedingten Haarausfall handelt

Gibt es für Eigenhaar-Transplantation eine Altersgrenze?
Nein. Man kann so lange Eigenhaar verpflanzen, solange im Bereich des Haarkranzes eigene Haare wachsen. Natürlich ist es effektiver, je eher Sie sich zu einer Transplantation entscheiden.

Ist die Behandlung schmerzhaft?
Nein. Die Behandlung wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. In der Regel ist ein Zahnarztbesuch unangenehmer.

Ist mit Komplikationen zu rechnen?
Es können leichte Blutungen an der Entnahmestelle auftreten. Es kommt zu Schwellungen im Bereich der Stirn und Augenpartie, die nach ca. 2-5 Tagen wieder abgeklungen sind. Blutergüsse können auftreten. Es bilden sich viele kleine Krusten an den Einpflanzungsstellen, die nach ca. 2 Wochen abfallen. Schmerzen und Spannungszustände sind ebenfalls nach wenigen Tagen abgeklungen.

Gibt es eine Garantie dafür, dass das Haar nachwächst?
Die transplantierte Haarwurzel produziert Haare, solange Ihr eigener Haarkranz erhalten bleibt. Dies ist in der Regel ein Leben lang der Fall.

Wie lange dauert es, bis man Erfolge sieht?
In einem Zeitraum zwischen 3 bis 5 Monaten wachsen die Haare.

Wie lange dauert eine Behandlung?
Je nach Haar-Situation und benötigter Anzahl an Grafts zwischen 2 und 4 Stunden.

Darf man eine Kopfbedeckung tragen?
Ja! Sofort nach dem Eingriff.

Kann das Haar genauso gepflegt werden wie vorher?
Ja. Sie waschen, fönen, frisieren, tönen Ihr Haar wie gehabt. Auch chemische Behandlungen wie Dauerwelle und färben verursachen keine Probleme.

Kann ich sofort wieder arbeiten?
Theoretisch schon am ersten oder zweiten Tag nach der Behandlung einer Bürotätigkeit nachgehen. Praktisch kommt es jedoch zu Rötungen im Empfangsbereich. Diese sind in aller Regel nach 5 Tagen abgeklungen. Aus optischen Gründen empfiehlt es sich eine Woche Urlaub zu nehmen.

Facelift, Stirnlift und Halsstraffung

Ab welchem Alter kann ich ein Facelift durchführen lassen?
Grundsätzlich ist dies abhängig von Grad des Alterungsprozesses des Gewebes. Im Allgemeinen wird ein Facelift selten vor dem 30. bzw. 40. Lebensjahr durchgeführt. Allerdings ist es empfehlenswert, den Alterungsprozess dann möglichst rechtzeitig, d. h. frühzeitig aufzuhalten bzw. zurückzudrehen. So können in der Regel bessere Ergebnisse erzielt werden.

Kann es passieren, dass mein Gesicht nach einem Lifting zu gestrafft wirkt?
Bei einem professionell arbeitenden Chirurgen dürfte dies nicht der Fall sein, da grundsätzlich ein natürlich wirkendes Ergebnis angestrebt wird. In ungeübten Händen kann es natürlich passieren, dass das Gewebe zu stark gezogen wird und dadurch ein maskenhaftes Äußeres entsteht. Dies kann auch dann passieren, wenn ein Facelift zu oft wiederholt wird. Beautymax Chirurgen sind Fachärzte für Plastische Chirurgie und Spezialisten in ihrem Gebiet.

Wie lange hält ein Facelift?
Dies ist abhängig von der Art des durchgeführten Facelifts (z.B. SMAS-Lift) sowie dem Zustand des Gewebes. Wird nicht nur die Gesichtshaut sondern auch die darunter liegenden Gewebeschichten gestrafft, kann mit einem Facelift dauerhaft das Alter um ca. 10 Jahre zurückgedreht werden.

Kann ein Facelift wiederholt werden?
Dies ist je nach individuellen Voraussetzungen wie Gewebebeschaffenheit und sonstigen Faktoren in der Regel grundsätzlich möglich.

Kann ein Facelifting in Kombination mit einem Stirnlift und einer Augenlidkorrektur durchgeführt werden?
Selbstverständlich können diese Bereiche gleichzeitig in einer Operation behandelt werden.

Wie ausgedehnt ist die Gewebefreilegung?
Allgemein soll die Hautablösung so erfolgen, dass die Gefäßversorgung sowie die wichtigsten formgebenden Strukturen möglichst wenig geschädigt werden. Das heißt, dass zum Beispiel im Wangenbereich zwar die Jochbeinregion weitgehend freigelegt wird, in den beweglichen Anteilen jedoch nur eine begrenzte Freilegung erfolgt. Dagegen ist es im Bereich des Halses in den überwiegenden Fällen notwendig, eine nahezu vollständige Lösung durchzuführen, um Zugang zu den störenden Fettansammlungen zu schaffen und das Platysma freizulegen.

Wie lange dauert der Eingriff?
Je nach Ausmaß der Operation ca. 3 – 5 Stunden.

Wie lange muss ich in der Klinik bleiben?
Es empfiehlt sich ein Klinikaufenthalt von mindestens 1 Tag.

Muss ich nach der Operation einen Verband tragen?
Je nach Art und Umfang des Facelifts kann gegebenenfalls für 1 – 2 Tage ein Watteverband angelegt werden. Ein anschließender Verband erfolgt in der Regel nicht, ist aber jeweils abhängig vom individuellen Heilungsverlauf.

Wann werden die Fäden entfernt?
In der Regel werden ein Teil der Nähte am 5. Tag nach der Operation und die restlichen Nähte am 8. – 14. Tag nach dem Eingriff entfernt.

Wie stark ist das Spannungsgefühl nach der Operation?
In den ersten Tagen nach der Operation besteht ein deutliches Spannungsgefühl, welches spätestens nach einer Woche nachlässt. Bei größeren Korrekturen, vor allem am Hals, kann es in einzelnen Fällen auch 6 Wochen oder länger dauern, bis alle Schwellungen und Verhärtungen vollständig verschwunden sind.

Wann kann ich nach einem Facelift frühestens die Haare wieder waschen?
Bereits am ersten Tag nach der Operation können Sie Ihre Haare warm (nicht heiß) waschen. Wenn dabei etwas Wasser über die Nähte fließt, kann nichts passieren. Um die jetzt sehr empfindliche Gesichts- und Stirnhaut nicht zu sehr zu belasten und das Abklingen der Schwellung zu beschleunigen, empfiehlt es sich, in den nächsten Wochen auf Heißluft und Föhn zu verzichten.

Wann kann ich wieder Kontaktlinsen tragen?
Etwa 2 – 3 Wochen nach der OP können Sie Ihre Kontaktlinsen wieder einsetzen. Manchmal kann es auch etwas länger dauern, bis sie sich dem Auge wieder richtig angepasst haben.

Wann kann ich wieder in die Sonne gehen?
Sie sollten sich mindestens 3 Wochen nach der OP nicht der direkten Sonnenbestrahlung aussetzen. Lässt sich Sonnenlicht nicht vermeiden, empfehlen sich für mindestens 5 Monate ein ausreichender Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor (20) und eine Sonnenbrille.

Wie sieht es mit Sport nach der OP aus?
Anstrengende Sportarten wie z. B. Tennis, Schwimmen, Golf, Jogging etc. können nach ca. 4 – 6 Wochen wieder aufgenommen werden. Für mindestens 3 Wochen nach dem Eingriff sollten jegliche Aktivität, die die Körpertemperatur und den Blutdruck deutlich erhöhen (z. B. heißes Baden, schnelles Laufen etc.) vermieden werden.

Wann kann ich meine Arbeit wieder aufnehmen?
Abhängig von der Art Ihrer Arbeit können Sie im Prinzip wieder beginnen, sobald Sie sich dazu in der Lage fühlen, normalerweise zwischen dem 10. und 14. Tag nach dem Eingriff.

Sind weitere Nachuntersuchungen notwendig?
Es empfehlen sich Verlaufskontrollen nach 1, 3, 6 und 12 Monaten.

Welche Komplikationen können auftreten?
Kein chirurgischer Eingriff ist ohne Risiko. Doch die meisten Komplikationen, die bei einem Facelift auftreten können, sind relativ harmlos, wie etwa die Bildung von blauen Flecken, Wundgefühl, Trockenheit der Augen, Nachblutungen, deren Gefahr jedoch bei sorgfältiger Operationstechnik und genauer ärztlicher Beachtung als sehr gering einzustufen ist.

Kann ich meine Haare nach einem Facelifting weiterhin nach hinten kämmen?
Wenn der Heilungsprozess der Narben vollständig abgeschlossen ist und diese so gut wie unsichtbar sind (ca. 3 Monate nach dem Eingriff) steht dem nichts im Wege.

Fettabsaugung / Liposuktion

Sind die technischen und personellen Voraussetzungen ähnlich wie in Deutschland?
Die Kliniken sind mit modernsten Diagnosegeräten und Operationsinstrumenten ausgestattet. Wir arbeiten mit erfahrenen und anerkannten Spezialisten zusammen. Alle Spezialisten haben eine Ausbildung in den USA oder Europa genossen und sind Fachärzte der Plastischen Chirurgie.

Wie kommt es dass die Preise so günstig sind?
In Deutschland sind die Personal-, Raum- und Werbekosten sowie auch die Steuern und Sozialabgaben wesentlich höher als in Tschechien. Allein dadurch müssen die Preise in Deutschland höher sein und professionelle Leistungen in der Tschechien wesentlich preisgünstiger.

Eine teure Behandlung ist also nicht zwangsläufiger besser als eine günstige. Doch die Kostenfrage sollte in Bezug auf ein optimales Ergebnis nicht die oberste Priorität haben, sondern die Qualität des Arztes, der Klinik und der technischen Ausrüstung.

Bin ich für eine Liposuktion (Fettabsaugung) geeignet?
Im Prinzip eignet sich jeder Mensch mit gesundem Herz- oder Kreislauf ohne vorhergehende schwere Erkrankung für die Liposuktion. Am besten eignen sich Personen mit annäherndem Idealgewicht, die aber Diät-resistente Fettpolster aufweisen. Die häufigsten Problemzonen der Frauen sind: Beine, Unterbauch Hüften und Gesäß. Bei den Männern: Der Bauch und die Hüften (“Rettungsringe”).

Gibt es eine Altersbegrenzung für eine Fettabsaugung?
Eine generelle Altersbegrenzung für eine Fettabsaugung gibt es nicht. In der Regel werden keine minderjährigen Patienten behandelt, nach oben gibt es prinzipiell keine feste Altersgrenze. Voraussetzung ist, dass der Gesundheitszustand eine Operation zulässt. Man sollte wissen, dass mit zunehmendem Alter die Gewebe-Elastizität nachlassen wird, das auch das Ergebnis verschlechtern kann. Aber ob eine Fettabsaugung sinnvoll ist oder nicht, muss individuell im Einzelfall durch eine Beratung und körperliche Untersuchung geklärt werden, erst danach kann man entscheiden ob nicht doch z.B. eine Straffung sinnvoller ist.

Habe ich Schmerzen bei der Behandlung?

  • Lokalanästhesie
    Man spürt zwar das Verschieben der Absaugkanülen, jedoch ist dies völlig schmerzfrei.
  • Allgemeinanästhesie
    Durch die Vollnarkose bekommt der Patient von dem Ablauf der Behandlung nichts mit und ist somit schmerzfrei

Ist es möglich verschiedene Zonen  in einer Fettabsaugung zu behandeln?
Ja, es ist möglich mehrere Problembereiche innerhalb einer Sitzung zu behandeln. Dabei modelliert der Spezialist die Problembereiche dahingehend, dass die Proportionen des Körpers in eine neue Harmonie gebracht werden. Man spricht hierbei von einer Körper-Liposkulptur oder Liposhaping.

Ist es möglich mehrere Liposuktions-Eingriffe am Körper durchzuführen?
Unter bestimmten Voraussetzungen und unter Einhaltung vernünftiger Zeitspannen zwischen den einzelnen Eingriffen, ist gegen die Durchführung mehreren Fettabsaugungen an ein und demselben Patienten grundsätzlich nichts einzuwenden. Unter bestimmten Umständen (hinsichtlich angewandter Technik und abzusaugender Menge) ist es möglich verschiedene Problembereiche in einer Liposuktions-Sitzung zu kombinieren.

Wie gross und wie sichtbar werden Nahtstellen an den Einstichen?
Die Einstiche sind nicht größer als etwa 5 mm. Je nach Methodik liegt Ihr Durchmesser zwischen 3-5mm. Durch ihre möglichst unauffällige Platzierung und ihrer nachträglichen Ausheilung sind sie mit der Zeit praktisch nicht mehr zu erkennen.

Wie viel Fett kann man bei einer Fettabsaugungs-Sitzung absaugen?
Die Mengen an abzusaugendem Fett variieren in ganz erheblichem Masse von Fall zu Fall. Je nach physischer Beschaffenheit der Person und nach abzusaugendem Bereich. Im Maximalfalle, unter besonderen Vorsichtsmaßnahmen und der Anwendung spezifisch geeigneter Verfahren, ist es möglich ein Volumen von über 5 Litern Fett in einer Sitzung zu entfernen. Eine klassische Liposuktion bewegt sich im Bereich zwischen 0,5 und 3 Litern maximal. An Knien, Knöcheln und Armen bewegen sich die abzusaugenden Volumen im Bereich weniger Zehntel Liter.

Ist Tumeszenz Liposuktion sicherer als klassische Liposuktion?
Die Tumeszenz Liposuktion ermöglicht es auch größere Fettmengen abzusaugen. Die Tumeszenz Liposuktion schädigt weniger das Gewebe und erhält die Fasern um später ein glattes, straffes Hautbild zu erzielen.

Was versteht man unter Feinkanülentechnik?
Bei der Feinkanülentechnik wird mit besonders dünnen Absaugkanülen (den Feinkanülen) gearbeitet. Dies ermöglicht einerseits eine höhere Präzision und das Entfernen der direkt unter der Haut liegenden Fettschichten, so dass Hautunebenheiten reduziert werden, andererseits aber auch das Arbeiten an sensitiven Körperstellen an denen größere Kanülen nicht mehr angewendet werden können.

Was passiert unmittelbar nach dem erfolgten Absaugen?
Nach der abgeschlossener Fettabsaugung trägt der Patient für 14 – 45 Tage ein Kompressionsmieder an der betreffenden Stelle. Am Tag nach der OP können die Einschnittstellen anfangs noch etwas durchnässen. Tägliche leichte Massagen während der kommenden Wochen sind hilfreich für ein möglichst regelmäßiges Endresultat.

Sind Knötchen und Verhärtungen nach einer Liposuktion normal?
In der frühen Phase nach einer Fettabsaugung können durchaus noch kleine Hämatome und Unregelmäßigkeiten vorhanden sein. Diese Veränderungen gehören zum Heilungsverlauf, sollten jedoch nach wenigen Wochen verschwunden sein. Fördern lässt sich dies durch Massage oder Lymphdrainage.

Unregelmäßigkeiten und Dellen nach Fettabsaugung?
Im Wesentlichen hängt dies vom Gewebezustand und der Straffheit der Hautoberfläche ab. Bei dünnerer Haut sind feine (!) Unregelmäßigkeiten üblich, die jedoch nach längerer Abheilungszeit auch verschwinden können.

Wie lange bleiben Schwellungen sichtbar und wie kann man die Rückbildung beschleunigen?
Die Schwellungen nach einer großen Fettabsaugung halten ca. 2-4 Wochen an. In seltenen Fällen können Schwellungen in Folge einer Lymphabflussstörung auch länger bestehen bleiben. Die Rückbildung der Schwellungen wird durch das konsequente Tragen des Mieders beschleunigt. Eine weitere Hilfe ist noch eine professionelle Lymphdrainage bei einem Krankengymnasten oder Masseur.

Kann sich das Fett an den abgesaugten Stellen wieder ansammeln?
Fettzellen besitzen nicht die Eigenschaft sich an bestimmten Stellen zu vermehren. Allerdings schützt eine Fettabsaugung nicht vor Gewichtszunahme. So können sich die verbliebenen Zellen an den früheren Problemstellen genauso wie auch die Fettzellen überall sonst am Körper durch erneute Fettansammlung erheblich vergrößern. Allerdings wird sich die Gewichtszunahme nach der Liposuktion gleichmäßiger auf den Körper verteilen als vorher. Die Fettabsaugung ist also geeignet zur Formung, Gestaltung und Harmonisierung der Körperproportionen, nicht aber als Diät-Ersatz zur Gewichtsreduktion.

Gibt es Möglichkeiten zur Unterstützung der Hautrestrukturierung nach der OP?
Wichtig für die nachoperative Hautstraffung ist die Wahl der Behandlungsmethode. Bei der Feinkanülenliposuktion kann die Hautstraffung durch das Absaugen im hautnahen Bereich bzw. durch die so genannte Feintunnelierung erzielt werden.

Die Durchführungen mehrerer LPG Behandlungen kann ab der vierten Woche nach der Behandlung die Hautstraffung zusätzlich fördern und unterstützen.

Wann kann man nach einer Fettabsaugung wieder zur Arbeit gehen?
Je nach Befund sollten Sie in der Lage sein, nach 3-5 Tagen wieder einer sitzenden Tätigkeit nachzugehen. Es ist aber empfehlenswert sich zu Beginn noch alle 30 Minuten kurz zu erheben und ein wenig zu bewegen. Es ist in dieser Zeit sehr wichtig viel Wasser und Mineralien zu sich zu nehmen um den Verlust durch die OP auszugleichen.

Wie genau ist der Ablauf nachdem ich mich entschieden habe. Wie oft muss ich in die Klinik nach Tschechien kommen?
Maximal 1 Tag Klinikaufenthalt und weitere 2-3 Tage in Tschechien – je nachdem ob Sie alleine oder mit Begleitung anreisen können – sind Mindesterfordernisse.

Bei der Nachbehandlung bemühen sich unsere Ärzte die Möglichkeiten des Patienten zu berücksichtigen. Die erste Nachuntersuchung findet am folgenden Tag statt. Eine zweite Nachuntersuchung am siebten Tag kann im Heimatland beim befähigten Hausarzt durchgeführt werden. Somit obliegt es Ihren Möglichkeiten ob Sie Sie zur Zweitkontrolle und Entfernung der Fäden anreisen. Weitere Kontrollen werden unter Berücksichtigung der individuellen Möglichkeiten vereinbart. Falls eine separate Anreise für die Kontrollen nicht möglich wäre, können diese nach Absprache beim Hausarzt wahrgenommen werden, der dazu befähigt ist.

Ich nehme regelmäßig Medikamente ein. Stellt dies ein Problem dar?
Wir bitten, die Medikamente und tägliche Dosis unserem Arzt im persönlichen Beratungsgespräch und vorab uns im Zuge der eventuellen Vorab-Bildbewertung / Online Anfrageformular mitzuteilen. Gewisse Medikamente können problemlos eingenommen werden, bestimmte Präparate jedoch möchten für die OP ausgesetzt werden, wie z.B. 14 Tage vor der OP Aspirin und Ibuprofen.

Welche Medikamente sollten kurz vor bzw. kurz nach der Operation nicht genommen werden?
Acetylsalicylsäure (Aspirin etc.) sollte 14 Tage vor der OP nicht mehr eingenommen werden, da sich hierdurch die Funktion der Blutplättchen verändert. Ein Antibiotikum stört die Liposuktion nicht. Einzelheiten teilt Ihnen Ihr Operateur mit.

Muss ich vor einer Fettabsaugung die Pille absetzen?
Die ‘Pille’ können Sie vor einer Fettabsaugung weiter einnehmen, informieren Sie aber trotzdem Ihren Arzt. Doch Vorsicht: Die Wirksamkeit des Empfängnisschutzes kann in diesem Zyklus eingeschränkt sein!

Gibt es ein Thromboserisiko?
Wie bei jedem operativen Eingriff ist auch dies auch bei einer Fettabsaugung als Risiko nicht gänzlich auszuschließen. Thrombosen sind mögliche Komplikationen. Sie werden in Verbindung mit der Tumeszenz-Technik weltweit jedoch äußerst selten beobachtet.

Auch gehört die Thrombose-Vorsorgebehandlung heute automatisch zu jedem modernen Operationsablauf, vor allem bei Behandlungen mittleren bis größeren Umfanges.

Wie sollte das Mieder sitzen?
Das Mieder soll angenehm zu tragen sein und nicht quetschen. Ein milder Druck ist daher völlig ausreichend. Ein Mieder bekommen Sie in jedes unserer Kliniken. Er wird Ihren Körpermaßen optimal angepasst, zumal man nach dem Eingriff noch durch Flüssigkeit und Saugunterlagen zusätzliches Volumen hat.

Wie lange muss ich das Mieder tragen?
Es gibt sehr unterschiedliche Empfehlungen über die Tragezeiten des Mieders. Es sollten mindestens 2 Wochen sein, wenn es als angenehm empfunden wird, können es ruhig auch 6 Wochen sein. Bitte befragen Sie hierzu Ihren Chirurg.

Soll ich vor der Behandlung mein Körpergewicht reduzieren?
Ja, es ist vorteilhaft vor einer Fettabsaugung das Körpergewicht zu reduzieren. Dadurch kann ein effektiveres Behandlungsergebnis erzielt werden. Auch nach der Behandlung ist es vorteilhaft, das Körpergewicht beizubehalten.

Ab wann kann das Ergebnis einer Fettabsaugung endgültig beurteilt werden?
Nach 6 Monaten ist die Schrumpfung zwar noch nicht ganz abgeschlossen, man kann aber das Ergebnis schon sehr gut sehen. Es kann zwar lang anhaltende Schwellungen geben aufgrund von Lymphabflussstörungen, dies ist aber sehr selten. Bei Kinn und Wangen kann es etwas länger dauern. Die ersten Ergebnisse erkennt man schon 2 Tage nach dem Eingriff. Nach ca. 3-4 Tagen beginnt das behandelte Areal anzuschwellen. Das Maximum der Schwellung ist nach ca. 4 Wochen verschwunden, aber das Endergebnis liegt erst nach ca. 12 Monaten vor. Bis dahin schrumpft das Gewebe weiter und die Haut legt sich an. Der Befund entwickelt sich langsam und allmählich. Dies erfordert Geduld.

Wie gut sind die ästhetischen Ergebnisse einer Fettabsaugung?
Liposuktion führt zu dauerhaften und generell sehr positiven ästhetischen Resultaten. Selbst bei älteren Patienten muss in der Regel keine nachträgliche Hautstraffung vorgenommen werden.

Wann kann man nach einer Liposuktion wieder Sport treiben?
Um sicher wieder Sport treiben zu können, sollten Sie sich eine Auszeit von ca. 4 Wochen gewähren. Leichte Sportübungen können mit Absprache des Chirurgen auch schon vorher getätigt werden. Wichtig wäre dann nur, dass Sie dabei das Mieder tragen. Sobald keine Blutergüsse mehr sichtbar sind, ist auch das Schwimmen unproblematisch. Wenn alle Hautschnitte verheilt sind, und Sie sich wohl fühlen auch schon früher.

Was ist hinsichtlich der Hautpflege nach einer Fettabsaugung zu beachten?
Benutzen Sie nur eine gute Körpercreme oder Bodylotion, um die Haut zu fetten. Hierdurch wird der Hautschrumpfungsprozess ausreichend unterstützt. Medizinische Cremes sind unnötig teuer und führen nicht zu einer Verbesserung des Ergebnisses.

Muss ich nach der Liposuktion Sonne und Solarium meiden?
Abhängig vom Fall und der angewandten Methode sollte mind. 4 Wochen eine Überwärmung aufgrund möglicher Verbreitung von Keimen in der Wunde vermieden werden.

Wie behandle ich die Narben am besten?
Narbenreduktionspflaster sind bei noch aktiven Narben zu empfehlen. Weiterhin pflegen Sie die Narben konsequent mit einer leicht fetthaltigen Creme. Sie können auch Olivenöl benutzen – ist aber nicht sehr praktisch. Wenn Sie in die Sonne oder ins Solarium wollen, decken Sie bitte die Narben mit einer Abdeckcreme oder Pflaster ab.

Lidstraffung & Lidkorrektur

Wann ist eine Lidplastik sinnvoll?
Augenfältchen, Tränensäcke und erschlaffte Augenlider sind, familiär bedingt, mehr oder weniger stark ausgeprägt und bewirken im Extremfall krankhafte Gesichtsfeldeinschränkungen. Dieser natürliche Alterungsprozess führt zu einer unschönen Veränderung der Augenpartie und beeinträchtigt eine jugendliche Erscheinung.

Eine Lidplastik erfolgt fast immer aus ästhetischen Gründen, und nur Sie können darüber entscheiden, ob und in welchem Alter Sie sich diesem Eingriff unterziehen wollen.

Was passiert bei dem Eingriff?
Mit der Lidplastik wird die überschüssige Haut an Ober- und Unterlidern mit dem Skalpell entfernt. Das Ausmaß der Korrektur hängt stark von dem individuellen Zustand Ihrer Lider ab. Indem die Haut an den Lidern exakt vermessen wird, kann ein gleichmäßiges, symmetrisches Ergebnis erzielt werden.

Die Straffung von Haut und Muskulatur ergibt sich von selbst, wenn die überschüssige Haut entfernt wird – in etwa ist das soviel, wie mit zwei Fingern gefasst werden kann. Die aus Fettgewebe bestehenden so genannten Tränensäcke werden dabei schonend mit entfernt. Bei starken Lachfalten in den Unterlidern wird zusätzlich ein Teil der überstarken Lidmuskulatur weggenommen.

Welche Ergebnisse können erzielt werden?
Nach der Operation sind die Unterlider im Ruhezustand faltenlos, nicht jedoch beim Lächeln. Auch kann die mitunter dunkle und extrem dünne Haut der Unterlider durch den Eingriff nicht aufgehellt oder gefestigt werden. Zurück bleibt eine feine, dünne Linie, die sich an den natürlichen Lidfalten orientiert. Die Oberlider sind nach dem Eingriff deutlich glatter, der Blick wird offener und die Augen wirken strahlender.

Anästhesieform und Klinikaufenthalt?
In der Regel wird der Eingriff ambulant durchgeführt, maximal ist 1 Tag Klinikaufenthalt notwendig. Eine Beruhigungsspritze nimmt Ihnen Nervosität und Aufregung und sorgt dafür, dass Sie den Eingriff im Halbschlaf erleben. Für die örtliche Betäubung erhalten Sie an den vier Lidern mit einer winzigen Kanüle je einen Einstich, den Sie kaum spüren werden.

Wollen Sie von der Operation jedoch nichts mitbekommen, so können Sie auch in Vollnarkose operiert werden. Dafür müssen vor Ihrem Operationstermin die notwendigen Untersuchungen durchgeführt und die Narkose mit dem Anästhesisten besprochen werden.

Wie bereite ich mich auf die Operation vor?
Vor der Operation benötigen Sie eine augenärztliche Untersuchung, um Schädigungen der Netzhaut und des Augenhintergrunds auszuschließen. Den Befund legen Sie bitte zum Operationstermin vor. Für die Dauer von 14 Tagen vor der Operation sollten Sie keine Schmerzmittel, wie z. B. Aspirin, einnehmen, da diese die Blutgerinnung verzögern.

Auch auf Alkohol und Schlafmittel sollten Sie weitgehend verzichten. Beschaffen Sie einen kleinen Vorrat an Kompressen sowie zwei bis drei weiche Kühlelemente. Auch eine Migränemaske leistet gute Dienste. Weitere Vorbereitungen sind nicht erforderlich. Sie sollten jedoch ungeschminkt und ausgeruht sein und eine dunkle Sonnenbrille mitbringen.

Wie verläuft die Operation?
Vor dem eigentlichen Eingriff entscheidet der Chirurg über die Schnittführung, die zu einem optimalen Ergebnis führt. Mit einem Stift zeichnet er dazu eine exakte Skizze auf die Haut. Die überschüssige Haut wird in viel Feinarbeit mit dem Skalpell entfernt. Genäht wird mit fortlaufenden, extrem dünnen Fäden, die in der Haut versenkt werden und äußerlich nicht sichtbar sind (intrakutan). Der Eingriff dauert ca. 1 bis 1,5 Stunden.

Was passiert nach der Operation?
Direkt nach der Operation wird es zu mehr oder weniger starken Schwellungen Ihrer Augen kommen, die nach wenigen Tagen wieder abklingen. Außerdem werden Sie Blutergüsse rund um die Augen haben. Der Bluterguss setzt sich in den Unterlidern ab und verschwindet innerhalb einer Woche. Da die Naht genau in den bei geöffneten Augen entstehenden Lidfalten zu liegen kommt, ist sie in der Regel bereits nach 8 Tagen kaum mehr sichtbar.

Musste der Schnitt jedoch über die äußere Begrenzung der Augenhöhle geführt werden, so können diese zusätzlichen 1 bis 2 cm langen Narben noch einige Wochen gerötet sein. Ihre Lidspalte kann etwas kleiner erscheinen, was vor allem von den Schwellungen herrührt. Nach einigen Wochen bildet sich dies jedoch vollständig zurück.

Welche Risiken sind sonst zu beachten?
Leiden Sie unter Allergien, wie z. B. gegen Medikamente oder Pflegemittel, oder anderen Krankheiten, so müssen Sie uns diese in jedem Fall mitteilen.

Neigen Sie zu auffälligen blauen Flecken oder haben Sie anhaltende Blutungen nach Bagatellverletzungen, so sollte eine Gerinnungsstörung vor der Operation durch eine geeignete Untersuchung ausgeschlossen werden.

Welche Komplikationen können sich einstellen?
Nachblutungen sind äußerst selten, können jedoch 1 bis 2 Tage nach der Operation auftreten. Nach der Unterlidstraffung kann es je nach Ausdehnung des Blutergusses und der individuellen Narbenbildung zu einem vorübergehenden leichten Abstehen des Unterlids und zu einem vermehrten Tränenträufeln kommen. Dieses Risiko besteht vor allem bei älteren Patienten und bei Zweiteingriffen.

Bei Patienten mit einer Veranlagung zu überschießender Narbenbildung sind die Schnittlinien eventuell für mehrere Wochen etwas derb und gerötet. In diesem Fall beraten wir Sie über die geeignete Nachbehandlung. Eine leichte Trockenheit der Augen nach der Operation ist normal.

Sollten Ihre Augen aber stärker gereizt oder gerötet sein, so konsultieren Sie am besten Ihren Augenarzt.

Wie erfolgt die Nachbehandlung?
Stellen Sie sich darauf ein, 1 bis 2 Tage lang Ihre Augen mit feuchten Kompressen und Eisbeuteln zu bedecken. So klingen die Schwellungen schneller ab. Etwaige Blutreste entlang der Naht können Sie vorsichtig mit feuchten Pads entfernen.

Die Intrakutanfäden werden an dem 7.- 10. Tag nach der Operation von Ihrem Hausarzt gezogen.

Was ist nach dem Eingriff zu beachten?
Sie sollten in der ersten Woche nach der Operation Ihre Augen nicht mit Cremes oder Salben belasten. Auch Make-up sollte nicht direkt auf die frische Narbe gebracht werden, sondern erst nach ca. 1 Woche. Denken Sie daran, die Haut hilft sich selbst am besten. Zum Kaschieren etwaiger Blutergüsse tragen Sie am besten eine dunkle Sonnenbrille.

Nasenkorrektur (Rhinoplastik)

Wann ist eine Nasenkorrektur sinnvoll?
Die Nase steht im Mittelpunkt des Gesichtes und damit auch der Persönlichkeit jedes Menschen. Wem die eigene Nase “nicht passt”, der leidet oft jahrelang. Eine erfolgreiche operative Korrektur führt deshalb bei allen Betroffenen zu einer großen psychischen Erleichterung und Stärkung des Selbstwertgefühls.

Die Operationsverfahren sind seit vielen Jahrzehnten technisch ausgereift und in den Händen eines sorgfältigen und erfahrenen Operateurs sicher und Erfolg versprechend.

Wie erfolgt die OP?
Mit unsichtbaren Schnitten im Inneren der Nase wird das Knorpel- und Knochengerüst der Nase in chirurgischer Feinarbeit präpariert und entsprechend Ihren Vorstellungen und Wünschen in Form und Größe verändert.

Meistens ist ein zu hoher Nasenrücken zu verkleinern, die Nasenspitze anzuheben, die Nasenflügel zu verfeinern und das Knochengerüst zu verschmälern. Schiefnasen haben oft eine Fehlstellung der Nasenscheidewand, die auch die Nasenatmung behindern kann. Die Begradigung der Nasenscheidewand gehört dann ebenfalls zu der Operation. In Einzelfällen muss auch zusätzliches Gewebe wie Knorpel oder Knochen zum Ausgleich von Sattelnasen oder anderen Defekten eingeplant werden.

Die Form meiner Nase stört mich schon seit langem und ich trage mich mit dem Gedanken einer Nasenkorrektur. Was muss ich hierbei beachten?

Möglicherweise leiden Sie darunter, dass Ihre Nase einen auffallenden Höcker aufweist, zu groß, zu klein, zu spitz oder zu lang ist. Die heutigen Möglichkeiten der Nasenkorrektur (Rhinoplastik) sind vielfältig: Begradigen, Vergrößern, Verkleinern, Verbreitern, Verschmälern, Beseitigen von Höckern und vieles mehr ist in geübter Chirurgenhand inzwischen Routine.

Doch dürfen Sie bei Ihren Überlegungen nicht vergessen, dass eine Veränderung Ihrer Nase auch eine Veränderung Ihres Gesichtes bewirken kann. Deshalb ist gerade bei der Nasenkorrektur ein ausführliches Beratungsgespräch sehr wichtig. Dabei wird geklärt, welche Vorstellung Sie haben, welche unterschiedlichen Möglichkeiten es grundsätzlich gibt und welche für Sie am besten geeignet sind.

Bleiben nach einer Nasenkorrektur sichtbare Narben zurück?
Wenn möglich, wird der Zugang vom Naseninnern gewählt, so dass keine sichtbaren Narben zurückbleiben.

In welchem Alter kann man eine Nasen-Korrektur vornehmen lassen?
Man sollte eine Nasenkorrektur grundsätzlich nicht vor Vollendung des 18. Lebensjahres, also mit Abschluss des Wachstumsalters, durchführen. Sollte aber eine erhebliche Behinderung der Nasenatmung vorliegen, ist eine Korrektur schon in jüngeren Jahren sinnvoll.

Wie lange bin ich arbeitsunfähig?
Sie tragen nach der Operation einen speziellen Nasengips, der nach etwa 1 Woche abgenommen oder noch einmal erneuert wird.

Nach der Gipsabnahme wird ein Spezialpflasterstreifenverband angelegt, mit dem Sie auch arbeiten können.

Je nach Arbeitsplatz können Sie Ihre Berufstätigkeit nach 10 – 20 Wochen wieder aufnehmen.

Kann ich mir eine neue Nase aus der Zeitung aussuchen?
Davon ist abzuraten. Die neue Nase soll zu Ihrem Gesicht passen und dessen individuellen Proportionen entsprechen.

Außerdem dürfen die Nasenwege nicht zu eng werden. Sie sollen ja weiterhin gut atmen und riechen können!

Wann darf ich wieder Sport treiben, Duschen, Baden, in die Sonne?
Alles, was den Kreislauf sehr anregt (heiße Bäder, Sauna, Sport) sollten Sie 4 bis 6 Wochen lang vermeiden.

Intensive Sonnenbäder nehmen Sie bitte erst nach 2 bis 3 Monaten.

Ist das geplante Operationsergebnis garantierbar?
Die beim Beratungsgespräch festgelegte operative Zielvorstellung kann in der Regel erreicht werden.

Wegen der von Mensch zu Mensch unterschiedlich ablaufenden Gewebereaktionen nach einer Operation ist das Ergebnis jedoch nicht exakt vorher bestimmbar.

Mit welchen Komplikationen muss ich rechnen?
Geruchs- und Geschmacksirritationen verschwinden mit den Schwellungen. Bleibende Störungen sind extrem selten.

In Ausnahmefällen können Hautveränderungen (z.B. Hautrötungen) oder Narbenschmerzen auftreten

Relativ häufig werden Missempfindungen oder Taubheitsgefühle angegeben. Diese bilden sich im Laufe von einigen Wochen zurück.

In Einzelfällen bleibt die Nase über längere Zeit berührungsempfindlich.

Auch nach Wochen und Monaten können Veränderungen der Nasenform auftreten.

Allgemeine Operationsrisiken, wie die Gefahr der Wundinfektion, Wundheilungsstörung und Nachblutung bestehen auch bei einer Nasenoperation, sind aber extrem selten.

Ist eine dicke Haut ein Problem bei einer Nasenkorrektur?
Dicke Haut ist sicherlich ein Problem, wobei es spezifische Techniken gibt, die Knorpel in der Nasenspitze so umzuformen, dass gerade diese schlank wird.

Kann ich nach dem Eingriff wieder meine Brille tragen?
Es ist empfehlenswert, 6-8 Wochen nach einer Nasenkorrektur keine Brille zu tragen. Wenn die Brille sehr leicht ist, kann man unter Umständen mit einem Pflaster, das man an der Stirn befestigt, verhindern, dass die Brille tatsächlich einen Druck auf die frisch geformte Nase ausübt.

Was ist ein parrot beak?
Ein parrot beak ( Papageienschnabel) bedeutet, dass der vordere (knorpelige) Teil des Nasenrückens deutlich höher ist, als der hintere (knöcherne) Teil.

Welche Medikamente sollte ich vor einer Nasen-OP nicht einnehmen?
Acetylsalicylsäure (z.B. Aspirin) und Vitamin E sollten Sie nicht nehmen, da verstärkt Blutergüsse auftreten können und die Nachblutungsgefahr steigt.

Muss man bei einer Erkältung den OP-Termin verschieben?
Wenn es bei einem leichten Schnupfen bleibt, kann die OP durchgeführt werden, allerdings sollten dann prophylaktisch Antibiotika verabreicht werden. Sollte der Schnupfen stärker werden, sollte man den Eingriff verschieben, da sonst das Risiko einer Nasennebenhöhlenentzündung steigt, die auch das Ergebnis beeinträchtigen kann.

Wann bildet sich überschüssige Haut nach einer Nasenkorrektur zurück?
Es kann bis zu 12 Wochen dauern, bis die Haut sich vollständig wieder angelegt hat.

Wie lange ist die Nase nach dem Eingriff noch geschwollen?
Die Nase schwillt häufig erst nach der Gipsabnahme an. Die Schwellungen werden in den nächsten 3 – 6 Wochen abklingen. Völlig verschwunden sind sie jedoch erst nach etwa 6 Monaten. Hartnäckige Schwellungen können medikamentös (ggf. mit Kortison) behandelt werden.

Wie verhindert man Schwellungen?
Um Schwellungen zu verhindern, sollten Sie jede Form von körperlichen Anstrengungen in den ersten 4 – 6 Wochen meiden. Sitzende Tätigkeiten sind erlaubt, moderates Spazierengehen auch. Kühlen hilft nur in den ersten 2 Wochen etwas. Es gibt auch Medikamente, die abschwellend wirken, fragen Sie hierzu am besten Ihren Arzt.

Wie lange sollte man die Nase tapen?
Sinnvoll ist das Tapen der Nase bis maximal 3 Wochen nach der OP. Danach kann ein Tape-Verband nichts mehr bewirken.

Tapen bei empfindlicher Haut?
Wenn die Haut gereizt ist, sollten Sie kein Pflaster mehr nehmen, sonst können durch Entzündungsprozesse noch Hautnarben entstehen. Die Schwellungen gehen auch ohne das Tapen weg – nur etwas langsamer.

Was ist bei Flugreisen nach einer Nasen-OP zu beachten?
Nach einer Nasenoperation ist die Nase und damit auch die Verbindung zum Mittelohr geschwollen. Dies kann bei Start und Landung Probleme bereiten, da kein normaler Luftausgleich vorgenommen werden kann. Auf einen aktiven Druckausgleich sollten Sie verzichten, da dadurch der Druck in der Nase zu hoch werden könnte! In den ersten Tagen nach einer Nasenkorrektur sollte daher vor Start und Landung jeweils ein Nasengel genommen werden, ggf. auch ein Kortisonpräparat, um durch Abschwellen der Schleimhaut die Voraussetzungen für einen Druckausgleich zu schaffen.

Welche Schlafposition ist nach einer Nasen-OP am besten?
Wenn Sie auf der Seite schlafen, sollte normalerweise 3 Wochen nach einer Nasenkorrektur nichts passieren. Derartige Empfehlungen unterscheiden sich aber von Fall zu Fall. Bitte sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

Was ist, wenn ich nach einer Nasen-OP Schnupfen bekomme oder unter Heuschnupfen leide?
Auch 4 Wochen nach einer Nasenkorrektur kann es beim Schneuzen und beim Niesen noch zu Formveränderungen der Nase kommen – je nach Befund und Operationsmethode. Befragen Sie hierzu Ihren Chirurg. Er kann Ihnen auch Empfehlungen zur Behandlung der Beschwerden geben.

Ist zu viel reden/lachen gefährlich nach einer Nasenkorrektur?
Vom Reden hat sich noch nie eine Nase 3 Wochen nach einer Nasenkorrektur verändert.

Muss ich nach der Nasen-OP Sonne und Solarium meiden?
Das entscheidet der behandelnde Arzt. Normalerweise können Sie nach einigen Wochen wieder in die Sonne oder ins Solarium. Sie sollten Ihre Nase nur nicht länger der direkten Sonneneinstrahlung aussetzen und Narben grundsätzlich abdecken, bzw. mit einem Sunblocker ausreichend schützen. Ansonsten kann sich eine Narbe bräunlich verfärben.

Wann kann man nach einer Nasenkorrektur wieder Sport treiben?
Sportliche Aktivitäten sollten Sie erst 4 Wochen bis 3 Monate nach dem Eingriff wieder aufnehmen. Wann man wieder Sport treiben darf, hängt stark von der OP-Methode ab und auch hier sollte der behandelnde Arzt entscheiden. Dabei sind es nicht die Erschütterungen, die man als problematisch annehmen könnte, sondern vor allem, dass beim Sport und bei Anstrengungen das Gesicht anschwillt und dadurch die Nase auf Dauer dicker und plumper werden kann.

Was ist beim Haarewaschen zu beachten?
Sie sollten Ihre Haare mit einer Hilfe wie beim Friseur waschen lassen, also mit dem zurückgebeugten Kopf über dem Waschbecken. Fragen Sie Ihren Chirurg, wann sie die Haare wieder überkopf waschen dürfen.

Wie lange muss die Nasenschleimhaut nach der Nasenkorrektur mit einer Salbe behandelt werden?
Wie lange die Nasenschleimhaut mit Salbe nach einer Nasenkorrektur gepflegt werden muss, hängt von der OP-Methode ab und davon, was korrigiert wurde. Fragen Sie hierzu Ihren Operateur. Normalerweise kann man mit Salben nach 3 Wochen aufhören.

Oberarmstraffung

Entstehen bei einer Oberarmstraffung (Brachioplastik) sichtbare Narben?
Abhängig von Art und Umfang des Eingriffs kann eine leicht sichtbare Narbe an der Innenseite des Oberarms entstehen. Durch eine gezielte Schnittführung im Innenbereich des Oberarms ist die Narbe in der Regel aber nur während bestimmter Armbewegungen zu sehen. Werden die Narben konsequent nachbehandelt, verbleiben im Normalfall nur noch dezente, feine Linien die allmählich verblassen.

Kann die Heilungsphase nach der Oberarmstraffung positiv beeinflusst werden?
Eine gezielte Nachbehandlung der Narben kann zu einer positiven Regeneration beitragen. Ebenfalls ist es ratsam, von körperliche Belastungen oder übermäßigen Bewegungen der Oberarme in den ersten 6 Monaten abzusehen.

Welche Ergebnisse kann ich von einer Oberarmstraffung (Brachioplastik) erwarten?
Bei einer Oberarmstraffung ist das Resultat bereits unmittelbar nach dem Eingriff erkennbar. Die überschüssige Haut ist entfernt und eine straffere Kontur der Oberarme ist trotz eventueller Schwellungen schon zu sehen.

Wird das Resultat dauerhaft bestehen bleiben?
Grundsätzlich sind die Chancen für ein dauerhaftes Resultat gegeben. Lediglich der Alterungsprozess oder eine starke Gewichtszunahme können eine bleibende Verbesserung beeinflussen.

Kann ich eine Oberarmstraffung (Brachioplastik) auch mehrmals durchführen lassen?
Sollte eine erneute Oberarmstraffung notwendig werden, ist diese Möglichkeit durchaus gegeben.

Wann ist es ratsam, eine Oberarmstraffung mit Fettabsaugung (Liposuktion) in Betracht zu ziehen?
Haben sich in der Oberarmpartie Fettdepots angesammelt, empfiehlt sich eine Oberarmstraffung mit Fettabsaugung (Liposuktion).

Besteht die Gefahr, dass nach einer Liposuktion Dellen zurück bleiben?
Die Fettzellen werden durch dünne Kanülen angesaugt und behutsam aus dem Gewebe entnommen. Mittlerweile sind die Methoden der Fettabsaugung soweit ausgereift, dass die Entstehung von Dellen sehr unwahrscheinlich ist.

Können die Fettdepots wieder nachwachsen?
Die Fettzellen werden durch die Liposuktion dauerhaft entfernt, sodass sich im operierten Bereich keine neuen Fettdepots bilden können. Es besteht aber die Möglichkeit, dass sich nach einer Gewichtszunahme die verbliebenen Fettzellen an den behandelten Stellen vergrößern.

Entsteht durch die Oberarmstraffung mit Liposuktion ein Hautüberschuss?
Die Haut weist von Natur aus eine hohe Fähigkeit zur Degeneration auf, weshalb sich die Haut nach einer Fettabsaugung normalerweise von selbst erholt und zurückbildet. Sollte die Haut an den Oberarmen nicht elastisch genug sein um sich nach der Liposuktion zusammenzuziehen, oder wird sehr viel Fett abgesaugt, besteht die Eventualität überschüssiger Hautlappen.

Ist eine Kombination von Oberarmstraffung (Brachioplastik) und Liposuktion möglich?
Die Möglichkeit beide Eingriffe zu kombinieren ist in den meisten Fällen gegeben und sollte mit dem behandelnden Chirurgen besprochen werden. Die Kombination von Oberarmstraffung (Brachioplastik) und Liposuktion hat den Vorteil, dass eine zweite Operation sowie eine weitere Anästhesie und der Heilungsprozess überflüssig werden.

Penisverlängerung und Penisverdickung mit Eigenfett (Lipografting)

Welche Risiken sind mit einer Penisverlängerung verbunden?
Die Risiken sind individuell abhängig von etwaigen Vorerkrankungen, körperlicher Verfassung und dem Lebensstil. Genaueres wird Ihnen der behandelnde Chirurg beim ersten Beratungsgespräch ausführlich erklären.

Können Gefühlsstörungen auftreten?
Nach dem operativen Eingriff ist es möglich, dass entlang der Schnitte ein kurzfristiges Taubheitsgefühl auftreten kann. Dies ist allerdings nach einer operativen Penisverlängerung normal und lässt nach einiger Zeit bald nach.

Ist nach der Penisverlängerung noch genügend Haut vorhanden?
Die verfügbare Haut am Penis reicht vollkommen aus und ist soweit elastisch und dehnbar um das verlängerte Glied zu bedecken. Im Normalfall treten auch keine Spannungsgefühle auf.

Beeinträchtigt eine Penisverlängerung die Erektionsfähigkeit?
Angesichts der Operationstechnik ist das Risiko einer verminderten Erektionsfähigkeit so gut wie ausgeschlossen.

Besteht die Gefahr einer Zeugungsunfähigkeit durch eine Penisverlängerung?
Auch hier gilt, dass durch die Operationstechnik eine Zeugungsunfähigkeit mit ziemlich sicherer Wahrscheinlichkeit nicht vorkommen wird.

Verändert sich die Symmetrie des Penis nach der Penisverlängerung?
Durch die operative Penisverlängerung ist es möglich, dass der Penis leicht waagrechter erigiert, was aber seine Funktion nicht beeinträchtigt. Eine Asymmetrie kommt in den seltensten Fällen vor und ist in der Regel problemlos korrigierbar.

Entstehen durch eine Penisverlängerung Probleme beim Urinieren?
Die Harnröhre wird bei der Technik der Penisverlängerung nicht tangiert, sodass Probleme beim Urinieren nicht zu erwarten sind.

Kann ich die Penisverlängerung mit einer Penisvergrößerung durch Lipografting kombinieren?
Eine Kombination beider Operationstechniken ist in den meisten Fällen durchführbar. Durch eine Kombination von Penisverlängerung und Penisvergrößerung durch Lipografting hat man den Vorteil, sich eine zweite Operation sowie eine weitere Anästhesie und den Heilungsprozess zu ersparen.

Wie viel Mehrvolumen kann ich durch eine Penisverdickung mit Lipograft oder Macrolane erwarten?
Bei einer Penisverdickung durch Liposuktion kann ein Mehrvolumen von 30-50% im nicht erigierten und bis zu 25% im erigierten Zustand erreicht werden.

Ist ein langfristiges Resultat durch eine Penisverdickung mit Lipograft absehbar?
Ja, die Methode der Penisverdickung mit Stammzellentransfer Puregraft verspricht ein dauerhaftes Ergebnis. Sobald die Wunde verheilt und das transplantierte Fettgewebe angewachsen ist, steht das permanente Endresultat fest.

Wird die Sensibilität in der Sexualität durch eine Penisverdickung mit Lipograft eingeschränkt?
Das Eigenfett zur Penisverdickung wird in vollem Umfang unter die Penishaut eingespritzt. Da das sexuelle Empfinden von der Eichel aus übermittelt wird, ist die Sensibilität nicht eingeschränkt.

Sind dauerhafte suboptimale Nebenwirkungen durch eine Penisverdickung mit Lipograft bekannt?
Gegenwärtig sind derartige Nebenwirkungen für eine Penisverdickung mit Lipograft nicht bekannt.

Wann darf ich wieder Geschlechtsverkehr haben?
Nach einer Penisverdickung mit Lipograft sind ungefähr 2 Wochen Wartezeit für Geschlechtsverkehr realistisch. Wurde eine Penisverlängerung durchgeführt ist die sexuelle Aktivität normalerweise in ca. 4 Wochen wieder vorstellbar.

Po-Vergrößerung

Welche Vorteile hat ein Fat Grafting für die Po-Vergrößerung?
Lipografting/Fat Grafing ist eine bewährte Möglichkeit den Po ohne Fremdmaterial zu vergrößern und zu straffen und hat den Vorteil, dass zugleich an anderer Stelle dem Körper Fett entnommen wird. Lipografting/Fat Grafting bietet somit einen mehrfachen Gewinn mit nur einem Eingriff: Verkleinerung von Fettansammlungen an bestimmten Körperstellen, Vergrößerung und Verschönerung des Pos.

Welche Körperregionen sind für eine Liposuktion besonders geeignet?
Es gibt keine festgelegte Körperregion für die Liposuktion, da das Eigenfett an jeder Körperstelle qualitativ identisch ist. Der Patient hat daher die Möglichkeit selbst zu bestimmen, an welchen Bereichen die Liposuktion durchgeführt werden soll.

Wie viel Fett wird bei einem Fat Grafting für den Po benötigt?
Abhängig von der ursprünglichen Größe des Gesäßes werden ca. 200 – 350 ml für jede Seite entnommen. Bei jüngeren Patienten ist die Beschaffenheit der Haut in der Regel noch straffer sodass ca. 200 – 250 ml für jede Seite benötigt werden. Bei einer schlafferen Haut und/oder einem größeren Po werden normalerweise ca. 300 – 350 ml je Seite erforderlich sein. Das setzt voraus, dass das notwendige Fett für die Liposuktion an anderen Körperstellen verfügbar ist. Sehr schlanke Patienten sollten daher vor dem Fat Grafting etwas zunehmen.

Bleibt das Volumen nach der Po-Vergrößerung mit Fat Grafting vollständig erhalten?
Da sich das eingespritzte Fettgewebe in einem gut durchbluteten Muskelgewebe befindet, fällt die Abbaurate relativ gering aus. Erfahrungsgemäß bleiben in etwa 70 – 80 % des verpflanzten Eigengewebes im Gesäß erhalten.

Wann sind Po Implantate sinnvoll?
Ist das für eine Liposuktion benötigte Eigenfett nicht vorhanden, bietet sich eine Po Vergrößerung mit Implantaten an. Implantate sind ebenfalls empfehlenswert, falls ein größeres Volumen, als es durch Lipografting möglich ist, gewünscht wird.

Welche Implantate werden für eine Gesäßvergrößerung verwendet?Es werden ausschließlich EU-zertifizierte Silikongel-Implantate des Herstellers Polytech verwendet. Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf den Link: www.polytech-health-aesthetics.de

Wie sicher sind Silikongel-Implantate im Po?
Die Qualität der Silikongel-Implantate für den Po ist mittlerweile gleichermaßen optimiert wie bei Brustimplantaten. Silikongel-Implantate sind durch die multiple Schichtung der äußeren Hülle sehr stabil, sodass selbst bei massiven Prellungen oder Stößen eine Läsion der Po-Implantate größtenteils auszuschließen ist. Den alltäglichen Anforderungen des Gesäßes sind die Silikongel-Implantate im Normalfall gewachsen und stellen in der Regel keine Beeinträchtigung dar.

Welche Formen und Größen der Implantate habe ich zur Auswahl?
Generell haben sich das anatomische und das runde Po-Implantat durchgesetzt:

Das anatomische Po-Implantat wird sowohl bei Frauen als auch bei Männern verwendet. Es hat eine ovale Form und ist besonders gut für den Einsatz innerhalb des Gesäßmuskels geeignet. Bei dieser Methode der Po-Vergrößerung wird die Implantatstasche präzise präpariert, sodass eine Drehung der Silikongel-Implantate ausgeschlossen werden kann.

Das runde Po-Implantat wird größtenteils bei Frauen verwendet, da der Po dabei eine rundliche Form erhält und dies mehr der Anatomie der Frau entspricht. In den meisten Fällen wird das runde Po-Implantat unter dem Gesäßmuskel eingesetzt. Bei diesem Implantat ist im Falle einer Drehung keine negative Konsequenz zu befürchten.

Erhalte ich neben der Vergrößerung durch Silikongel-Implantate auch einen strafferen Po?
Im Vordergrund bei der Po-Vergrößerung durch Implantate stehen eine Verbesserung der Kontur des Gesäßes und ein Volumenaufbau. Durch die Volumenzunahme wird insbesondere bei einem leicht schlaffen Po auch ein positiver Straffungseffekt erreicht. Ist die Haut aber bereits stärker erschlafft, was beispielsweise durch Gewichtsabnahme oder alterungsbedingt der Fall sein kann, ist es empfehlenswert, die Haut durch eine Po-Straffung zu korrigieren.

Menü
Call Now Button