Für Frauen kann es psychisch sehr belastend sein, wenn die Brust schlaff ist und hängt. Entstehen dabei größere Hautfalten, können auch negative Folgen für die Haut wie zum Beispiel Entzündungen entstehen. Eine Bruststraffung kann der Brust die Straffheit und eine ästhetische Form zurückgeben. Die Brustwarze kann dabei ebenfalls verlagert werden, sodass eine natürliche und jugendlich wirkende Brust erreicht wird.

Dabei gibt es verschiedene Methoden der Bruststraffung. Bei kleinen und hängenden Brüsten können Implantate eingesetzt werden. Ist genug Volumen vorhanden, erfolgt eine reine Straffung. Dabei setzen Plastische Chirurgen heute moderne Techniken ein. Sie nutzen das körpereigene Gewebe der Brust, um einen langfristigen Push-Up-Effekt zu erreichen. Wir möchten Ihnen zwei der wichtigsten Methoden erklären, die unsere Fachärzte in Tschechien einsetzen: Die Bruststraffung mit innerem BH und die Bruststraffung mit Autoaugmentation.

Was ist eine Bruststraffung mit innerem BH?

Um die Brust zu straffen, werden Hautüberschüsse entfernt. Die Brustwarze wird an eine ästhetisch und natürlich wirkende Position versetzt. Damit die Brust langfristig straff, fest und rund bleibt, setzen unsere erfahrenen Plastischen Chirurgen häufig die Technik des „inneren BH“ ein. Dabei wird aus dem Brustgewebe ein natürliches Implantat gebildet. Das körpereigene Brustgewebe wird so umgeformt, dass es die Brust von unten stützt, dauerhaft anhebt und der Brust Form gibt. Von außen ist davon nichts zu sehen.

Der innere BH bewirkt, dass Gewicht von der Haut genommen wird. Dadurch haben Patientinnen zwei Vorteile: Zum einen wird Gewicht von den Wundnähten genommen, was die Wundheilung verbessert und Komplikationen nach einer Bruststraffung verhindert. Zum anderen wird einem erneuten Erschlaffen der Brust vorgebeugt.

Was ist eine Bruststraffung mit Autoaugmentation?

Eine Bruststraffung mit Autoaugmentation ähnelt der Methode des inneren BH. Die chirurgische Technik ist jedoch eine andere. Hier wird die Brust durch Verlagerung eines Hautlappens von der Seite und von unten gestützt. Dadurch wird das Volumen in die Mitte und nach oben verschoben, sodass eine runde Brust und ein volles Dekolleté entstehen.

Die Vorteile sind die gleichen, die auch der innere BH bietet: Die Brust wird nachhaltig gestützt und geformt. Die Wundheilung wird verbessert, da auch bei dieser Methode der Bruststraffung eine natürliche Abstützung erfolgt, was nach der Operation Gewicht von den inneren und äußeren Nähten nimmt.

Die individuell richtige Methode der Bruststraffung

Wenn Sie sich für eine Bruststraffung entscheiden, können Sie alle für Sie in Frage kommenden Möglichkeiten ausführlich mit Ihrem Beautymax-Berater besprechen. Wir arbeiten mit sehr erfahrenen Fachärzten für Plastische Chirurgie zusammen, die gemeinsam mit Ihnen die für Sie am besten geeignete Methode auswählen. Bei einer Bruststraffung lassen sich der innere BH und die Autoaugmentation kombinieren, was unsere Fachärzte häufig auch tun.

In ausführlichen Vorgesprächen klären wir alle relevanten Informationen ab. Um die richtige Operationsmethode für die Bruststraffung auszuwählen, spielen viele Punkte eine Rolle. Welche Gründe haben zur erschlafften Brust geführt: Eine Gewichtsabnahme, Schwangerschaft, Stillen, ein schwaches Bindegewebe oder eine sehr große und schwere Brust? Wie groß ist die Brust, welche Endgröße und Form ist gewünscht? Individuell und anhand von Bildern, die Sie uns zusenden, wird entschieden, welche Methode sich eignet. Möglich ist der innere BH oder die Autoaugmentation, eine Kombination mit einer Brustverkleinerung oder einer Brustvergrößerung (Eigenfett oder Implantat).

Sprechen Sie uns gerne an. Wir beraten Sie diskret und unverbindlich über den Ablauf, Ihre individuellen Möglichkeiten und alle anderen Punkte, zu denen Sie noch Fragen haben.

Menü