A B C D E F G H I K L M N O P R S T U V W Z

Folgekostenversicherung

Die Folgekostenversicherung ist eine Versicherung, die speziell für Schönheitsoperationen angeboten wird. Im Falle von Komplikationen oder nötigen Nachbehandlungen übernimmt die Folgekostenversicherung bestimmte, vorher vertraglich vereinbarte Kosten.

Was ist eine Folgekostenversicherung?

Da es sich bei Schönheitsoperationen um medizinisch nicht notwendige Operationen handelt, werden Folgekosten von der gesetzlichen Krankenversicherung in der Regel nicht übernommen. Eine Folgekostenversicherung deckt das Risiko späterer Kosten für Nachbehandlungen ab. Grundsätzlich wird eine Folgekostenversicherung für nahezu jede Art von Schönheitsoperation angeboten. Sollte aufgrund von Komplikationen, Infektionen oder unerwartet starker Narbenbildung eine weitere Behandlung nötig sein, deckt die Versicherung die Kosten ab. Meist kann die Laufzeit individuell gewählt werden. Häufig liegt sie zwischen einem und fünf Jahren.

Besonders häufig wird die Versicherung gegen Folgekosten bei einer Brustvergrößerung abgeschlossen. Dabei wird vor allem das Risiko für eine Kapselfibrose oder Kapselkontraktur oft als Grund genannt, warum die Folgekostenversicherung gewählt wird.

Welche Leistungen übernimmt eine Folgenkostenversicherung?

Je nach Art der Schönheitsoperation und nach Angebot der jeweiligen Versicherung können die Leistungen sich stark unterscheiden. Deshalb ist ein Vergleich verschiedener Folgekostenversicherungen ratsam. Zu den bekannten Anbietern gehören beispielsweise Medassure1, Beautyprotect2 oder Safe4beauty3. Oft werden in erster Linie die häufigsten Komplikationen versichert. Dazu gehört die Kapselfibrose bei der Brustvergrößerung, aber auch Wundheilungsstörungen nach Straffungsoperationen (Bauchstraffungen, Bruststraffungen) oder die Bildung von Seromen (Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe) nach Fettabsaugungen.

In der Regel werden bestimmte Leistungen nicht übernommen oder können nur durch Abschluss von Zusatzvereinbarungen versichert werden. Dazu gehört die Absicherung bei Unzufriedenheit mit dem Ergebnis (ohne dass medizinische Komplikationen vorliegen) oder bei häufig auftretenden, leichteren Komplikationen wie zum Beispiel Taubheitsgefühle im operierten Bereich.

Quellen

Ähnliche Einträge

0