Brustvergrößerung - News

Vorteile und Nachteile einer Brustvergrößerung

Eine Brustvergrößerung hat viele Vorteile und wirkt sich vor allem auf die Psyche und das Selbstbewusstsein der operierten Frauen oft sehr positiv aus. Kein Wunder, denn häufig steckt hinter der Entscheidung für eine Brust-OP ein langer Weg voller Unzufriedenheit, Scham, “Schummel-BHs” oder Minderwertigkeitsgefühlen. Nicht vergessen sollte man aber auch die Risiken und mögliche Nachteile einer Brustvergrößerung mit Implantaten. Lesen Sie hier mehr über die Vorteile und Nachteile einer Brust-OP mit Implantaten und mögliche Alternativen.

Vorteile einer Brustvergrößerung mit Implantaten

Eine Brustvergrößerung kann sich sehr positiv auswirken. Das gilt vor allem dann, wenn die Entscheidung wohlüberlegt ist und nicht zu überstürzt getroffen wird.[1]

Vorteile einer Brustvergrößerung

  • Mehr Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl: Schönheitsoperationen können das Selbstbewusstsein und die Selbstwertschätzung positiv beeinflussen.[2] Das gilt, so zeigen Studien, auch für die Brustvergrößerung.
  • Selbstbestimmt über den eigenen Körper entscheiden: Eine Brustvergrößerung sollte immer eine selbstbestimmte, höchst individuelle Entscheidung sein, mit der Sie als Frau sich ihre eigenen Wünsche und eigenen Vorstellungen von ihrem Körper erfüllen können. Im Gegensatz dazu sind der Wunsch eines Partners oder Sticheleien der Mitmenschen keine guten Gründe für eine Brustvergrößerung.
  • Attraktivität steigern: Manche Männer und Frauen finden größere Brüste per se einfach attraktiver. Doch mit einer Brustvergrößerung lässt sich viel mehr erreichen: Ausgeglichene Proportionen, ein passendes Verhältnis zwischen Hüft-, Bauch und Brustumfang sowie eine schön geformte Körpersilhouette können die Gesamtwirkung des Körpers deutlich verbessern.
  • Mehr Fraulichkeit: Eine Frau ist auch mit kleinen oder nicht vorhandenen Brüsten genauso eine Frau und genauso fraulich. Doch dabei kommt es immer auf das eigene Gefühl an. Viele Frauen, die ihre Brust zu klein fanden, berichten nach einer Brustvergrößerung, dass sie sich anschließend selbst als weiblicher oder sinnlicher empfanden.

Nachteile einer Brustvergrößerung mit Implantaten

Die Vorteile einer Brustvergrößerung sind oft vorwiegend emotional belegt, wie oben beschrieben. Bei aller Vorfreude auf eine Brust-OP und einen größeren Busen sollten jedoch auch die Risiken und Nachteile genau abgewogen und für die Entscheidung berücksichtigt werden.

  • Risiken und Komplikationen: Jede Operation hat Risiken. Bei der Brustvergrößerung sind die Risiken während und nach dem Eingriff gering, es können vorwiegend Hämatome, Schwellungen, Infekte oder Schmerzen auftreten.[3]
  • Längerfristige, negative Folgen: Die bekannteste mittel- bis langfristige Komplikation nach einer Brustvergrößerung ist die Kapselfibrose, über die Sie sich vorher informieren sollten. Außerdem sollte man sich bewusst sein, dass es (vor allem bei einer Lage über dem Brustmuskel und wenig eigenem Brustgewebe) zu tast- oder sichtbaren Implantaträndern und Rippling kommen kann. Zudem ist nach 10 bis 15 Jahren ein Austausch der Implantate empfehlenswert.
  • Gefällt die Brust langfristig? Eine Brustvergrößerung ist eine sichtbare, optische Veränderung. Eventuell gefallen Sie sich selbst mit einer größeren Brust gar nicht so gut oder Sie bereuen später, nicht doch kleinere oder größere Implantate gewählt zu haben. Deshalb sollten Sie sich ausreichend Zeit für die Planung nehmen. Hierbei beraten wir Sie gerne ausführlich über alle Möglichkeiten und Implantatformen.
  • Nicht wieder komplett rückgängig zu machen: Eine Brust-OP mit Implantaten lässt sich nur mit größerem Aufwand rückgängig machen. Denn das Implantat muss dann wieder operativ entfernt werden. Zusätzlich wurden Haut und Gewebe durch die Silikonimplantate gedehnt, sodass die Brust ohne Implantat schlaffer wirkt. Deshalb ist unter Umständen eine Bruststraffung oder Behandlung mit Eigenfett nötig, wenn keine Implantate mehr gewünscht sind.

Alternativen zu Implantaten bei der Brust-OP

Schrecken Sie aufgrund der genannten Nachteile vor dem Einsatz von Implantaten bei einer Brustvergrößerung zurück? Dann beraten wir Sie gerne über die Möglichkeiten einer Brustvergrößerung mit Eigenfett. Dabei bestehen nur sehr geringe Risiken, die Brust wird mit rein natürlichen Materialien vergrößert und das Ergebnis bleibt dauerhaft bestehen. Allerdings ist eine Vergrößerung nur in geringerem Umfang (maximal 1 bis 1,5 Körbchengrößen) möglich, als mit Brustimplantaten.

Quellen
1. Rzepa T, et al. Physical attractiveness and self-assessment before and after breast augmentation. Ann Plast Surg. 2014;72(6):618-24.
2. Asimakopoulou E , et al. PLASTIC SURGERY ON BODY IMAGE, BODY SATISFACTION AND SELF-ESTEEM. Acta Chir Plast. Winter 2020;61(1-4):3-9.
3. Nava MB, et al. How to prevent complications in breast augmentation. Gland Surg. 2017 Apr;6(2):210-217.

Vorheriger Beitrag
Anisomastie – Verschieden große Brüste angleichen
Nächster Beitrag
Wie viele Kilo verliert man bei einer Fettabsaugung?