Armstraffung

Mit einer Armstraffung ist in der Regel eine chirurgische Oberarmstraffung (Brachioplastik) gemeint. Denn die Oberarme gehören zu den Bereichen, die mit zunehmendem Alter, bei schwachem Bindegewebe oder nach einer Gewichtsabnahme zur Bildung von schlaffen Hautüberschüssen neigen. Bei leichter Ausprägung kann eine Armstraffung auch durch eine spezielle Art der Fettabsaugung erreicht werden.

Armstraffung (Oberarmstraffung) bei Winkearmen

Umgangssprachlich nennt man schlaffe Oberarme auch Winkearme oder Fledermausarme.  Beides spielt auf überdehnte, erschlaffte Haut an, die an den Oberarmen herabhängt. Diese ist vor allem beim Heben der Arme sichtbar und kann bei Bewegung (Winken) sichtlich schlackern. Es gibt verschiedene Ursachen für die Entstehung schlaffer Oberarmhaut, die oft zusammenspielen. Beispielsweise kann ein schwaches Bindegewebe die Entstehung begünstigen. Auch wenig Sport trägt unter Umständen dazu bei. Der häufigste Grund für eine Armstraffung bzw. Oberarmstraffung liegt jedoch in einer starken Gewichtsabnahme.1

Die operative Armstraffung wird auch Oberarmstraffung oder medizinisch Brachioplastik genannt. Sie dient der chirurgischen Entfernung von überschüssiger Haut und erschlafftem Gewebe im Bereich der Oberarme. Somit sorgt die Brachioplastik dafür, dass die Oberarme straffer und schlanker aussehen.

Ablauf einer Brachioplastik

Entlang der unauffälligeren Innenseite der Oberarme wird bei einer Armstraffung überschüssige Haut entfernt. Nach der Oberarmstraffung wird die Haut wieder vernäht. Anschließend sorgt das Tragen eines Oberarmmieders dafür, dass Schmerzen und Schwellungen vermindert werden und die Wundheilung (und damit auch die Narbenbildung) problemlos verläuft. Nach einer Brachioplastik bleibt eine Narbe zurück, die in der Regel einige Zentimeter über dem Ellenbogen beginnt und bis zur Achselhöhle verläuft.

Armstraffung durch Fettabsaugung

Zur Armstraffung ist nicht immer eine chirurgische Oberarmstraffung nötig. Bei leichten Fällen und bei jüngeren Menschen mit gutem Bindegewebe reicht bisweilen eine Fettabsaugung aus. Hierbei werden bestimmte Verfahren der Fettabsaugung eingesetzt, die zugleich die Kollagenbildung anregen. Dadurch wird eine Straffung der Oberarme erreicht. Zu den möglichen Methoden der Fettabsaugung gehört beispielsweise die BodyTite Fettabsaugung. In manchen Fällen bietet sich auch eine Kombination der Brachioplastik mit einer Fettabsaugung an.2

Quellen

  1. Myers PL, Bossert RP. Arm Contouring in the Massive-Weight-Loss Patient .Clin Plast Surg. 2019 Jan;46(1):85-90.
  2. Hurwitz D. Brachioplasty. Clin Plast Surg. 2014 Oct;41(4):745-51.
Menü