A B C D E F G H I K L M N O P R S T U V W Z

Tumeszenztechnik

Die Tumeszenztechnik wird in der Medizin eingesetzt, um Gewebe großflächig zu betäuben. Dies geschieht durch gleichmäßige Verteilung einer Flüssigkeit im Gewebe (Tumeszenzflüssigkeit), die ein Lokalanästhetikum und weitere Zusätze enthält. Häufig wird die Tumeszenztechnik bei der Fettabsaugung angewendet.

Was bedeutet Tumeszenz und Tumeszenztechnik?

Der Begriff Tumeszenz leitet sich vom lateinischen “tumescere” (anschwellen, aufblähen) ab. In der Medizin wird mit Tumeszenz das Anschwellen von Geweben oder Körperorganen bezeichnet. Dazu gehört unter anderem das Anschwellen von Penis und Schamlippen bei sexueller Erregung.

Hiervon leitet sich der Begriff der Tumeszenztechnik (oder auch Tumeszenzanästhesie) ab. Hierbei wird eine Tumeszenzlösung mit Druck in das Gewebe der Unterhaut gespritzt. Dadurch entsteht eine Anschwellung (Tumeszenz) im Gewebe.

Lokalanästhesie mit Tumeszenztechnik

Für eine Lokalanästhesie mit der Tumeszenztechnik wird eine Lösung verwendet, die verschiedene Wirkstoffe enthält. Dazu gehören:

  • Lokalanästhetikum (meist Lidocain) zum Ausschalten der Schmerzen
  • Epinephrin (Adrenalin) führt zu einem Zusammenziehen der Blutgefäße und vermindert dadurch Blutungen während des Eingriffs

Eines der häufigsten und ältesten Anwendungsgebiete für die Tumeszenzanästhesie ist die Fettabsaugung. Außerdem wird diese Art der Lokalanästhesie inzwischen auch für zahlreiche andere medizinische Eingriffe eingesetzt, beispielsweise für Eingriffe bei Krampfadern (Varizen), Operationen im HNO-Bereich oder Schömheitsoperationen (Facelift).1

Fettabsaugung mit Tumeszenz-Lokalanästhesie

Die Tumeszenztechnik wird auch TLA (Abkürzung für Tumeszenz-Lokalanästhesie) genannt. Sie wird bei vielen Techniken zur Fettabsaugung eingesetzt. Man spricht dann auch von der Tumeszenz-Liposuktion. Erstmals wurde diese Technik bereits 1987 in einem Fachjournal beschrieben.2 Dabei wird eine Tumeszenzlösung gleichmäßig in das abzusaugende Fettgewebe eingeleitet.

Im Falle einer Fettabsaugung erfüllt die Tumeszenztechnik drei Funktionen:

  • Lokale Betäubung
  • Besseres Lösen der Fettzellen aus dem stabilen Unterhautbindegewebe
  • Leichteres Absaugen der gelösten Fettzellen, die mit der Tumeszenzlösung eine Emulsion bilden

Bei der klassischen Methode der TLA-Liposuktion erfolgt das Lösen der Zellen und das Absaugen über Mikrokanülen. Heute gibt es jedoch zahlreiche Weiterentwicklungen, die das Lösen der Fettzellen schneller und effektiver oder feiner steuerbar machen.3 Dazu zählen die Ultraschall-assistierte Liposuktion (UAL) oder die Vibrationsliposuktion. Neben der klassischen Fettabsaugung (mit ästhetischer Zielsetzung) gilt die Tumeszenz-Liposuktion zudem als Mittel der Wahl beim Lipödem.4 Mehr dazu im Eintrag zur Fettabsaugung beim Lipödem.

Quellen

  1. Conroy PH, O´Rourke J. Tumescent anaesthesia. Surgeon. 2013 Aug;11(4):210-21.
  2. Klein JA. The tumescent technique for liposuction surgery. Journal of the American Academy of Cosmetic Surgery;1987. 4:263 – 267.
  3. Bartow MS, Raggio BS. Liposuction [Review]. In: StatPearls [Internet]. Treasure Island (FL): StatPearls Publishing; 2020 Jan.
  4. Peprah K, MacDougall D. Liposuction for the Treatment of Lipedema: A Review of Clinical Effectiveness and Guidelines [Internet]. Ottawa (ON): Canadian Agency for Drugs and Technologies in Health; 2019 Jun 7. CADTH Rapid Response Reports.
Fettabsaugung/ Liposuktion

Verabschieden Sie sich von hartnäckigem Fett mit Fettabsaugung!

Entfernen Sie unerwünschte Fettzellen an bestimmten Stellen und formen Sie Ihren Körper mit einer Fettabsaugung. Wählen Sie aus verschiedenen Arten, darunter traditionelle Tumeszenz-Liposuktion und ultraschall- oder lasergestützte Methoden. Buchen Sie uns noch heute! Erreichen Sie Ihren Traumkörper jetzt und lassen Sie Fett nicht gewinnen.

Ähnliche Einträge

0