Halsstraffung

Eine Halsstraffung (auch als Neck Lift bezeichnet) ist eine Schönheitsoperation. Auch wenn der Name Halsstraffung andeutet, dass hier in erster Linie der Hals gestrafft wird, ist oft auch eine Straffung der Kinnlinie oder des unteren Gesichtsbereich gewünscht.

Einsatzmöglichkeiten der Halsstraffung

Die sichtbare Hautalterung im Bereich des Halses gehört zu den Alterserscheinungen, die häufig als Korrekturwunsch geäußert werden, wenn Menschen eine Gesichtsstraffung (Facelifting) wünschen. Diesbezüglich werden besonders oft vertikale Falten am Hals und Fettansammlungen unter dem Kinn (Doppelkinn) als besonders störend empfunden.1 Auch das Fehlen der Einkerbung zwischen Kinn und Hals (also eine diagonal verlaufenden Halskontur vom Kinn zum Kehlkopf) gehört zu den häufigen Korrekturwünschen. Bei stark hängender Haut unter dem Kinn und Faltenbildung spricht man umgangssprachlich auch vom Truthahnhals.

Ablauf und Operationsmethoden bei einem Neck Lift

Bei der Halsstraffung (Neck Lift) wird in der Regel der Wangen- und Halsbereich gestrafft. Dadurch ist bei den meisten Methoden der Halsstraffung ein Einschnitt unterhalb des Kinns notwendig. Ziel der Straffung ist ein glatter, straffer Hals mit einem deutlichen Winkel im Übergang vom Hals zur Kinnlinie. Dabei stehen verschiedene Methoden zur Verfügung:

  • Halsstraffung mit Fettabsaugung: Sind Fetteinlagerungen das Hauptproblem, kann eine leichte Straffung mit kleinem Hautschnitt ausreichen. Zusätzlich wird eine Fettabsaugung durchgeführt.
  • Verkürzung des Halsmuskels: Alleine oder zusätzlich zu anderen Straffungsmethoden kann der Halsmuskel (Platysma) verkürzt und dadurch gestrafft werden.
  • SMAS-Lift: Hierbei werden meist Wangenbereich, Kinnlinie und Hals gemeinsam gestrafft. Mehr zu der SMAS-Technik unter SMAS-Facelift.

Bei der Halsstraffung ist es ausschlaggebend, dass die Methode zur Straffung individuell ausgewählt und angepasst wird, um die gewünschten Ergebnisse zu erreichen.2 Dabei müssen bei der Operation auch die tiefen Strukturen des Halses berücksichtigt werden.3 Dazu gehören unter anderem das Zungenbein, die unteren Hals-Speicheldrüsen, die Ohrspeicheldrüse und das tiefliegende Fettgewebe.

Quellen

  1. Perez P, Hohman MH. Neck Rejuvenation. In: StatPearls [Internet]. Treasure Island (FL): StatPearls Publishing; 2021 Jan.
  2. Marten T, Elyassnia D. Neck Lift: Defining Anatomic Problems and Choosing Appropriate Treatment Strategies. Clin Plast Surg. 2018 Oct;45(4):455-484.
  3. Bravo FG. Reduction Neck Lift: The Importance of the Deep Structures of the Neck to the Successful Neck Lift. Clin Plast Surg. 2018 Oct;45(4):485-506.

Ähnliche Einträge

Menü